Trickbetrug in der Fasanenstraße

Falsche Polizeibeamte bestehlen alte Dame

Eine 89-Jährige ist in Unterhaching Opfer von Trickbetrügern geworden.

Unterhaching - Zwei Männer hatten sich als Beamte der Kripo ausgegeben. Der Betrugsfall ereignete sich bereits am 31. Oktober, teilte das Polizeipräsidium München am Sonntag mit.  Die 89-Jährige Frau war gegen 14.15 Uhr auf dem Weg zur ihrer Wohnung in der Fasanenstraße in Unterhaching. Mit ihr betraten zwei Männer das Grundstück. Als die alte Dame aus dem Aufzug stieg, standen die beiden bereits vor der Wohnungstür. Die Männer zeigten einen goldenen Stern vor und behaupteten, sie seien von der Kriminalpolizei. Sie gaben vor, zwei rumänische Einbrecher festgenommen zu haben und müssten nun prüfen, ob in der Wohnung der 89-Jährigen alles in Ordnung sei. 

Die Rentnerin ließ die vermeintlichen Polizisten in ihre Wohnung. „Dort forderten sie die Frau auf, Schmuck und Bargeld zu zeigen. „Gutgläubig und bereitwillig kam sie der Forderung der beiden Männer nach“, heißt es im Pressebericht des Polizeipräsidiums. Als die Männer gegangen waren, stellte die 89-Jährige fest, dass eine Schmucktasche mit diversen Ketten und Ringen verschwunden war. 

Die Rentnerin konnte die Täter wie folgt beschreiben: Beide Männer waren zwischen 20 und 30 Jahre alt. Der eine ist etwa 1,80 Meter groß und hat kurze schwarze Haare. Er trug wie der zweite Täter eine dunkle Jacke und sprach wie dieser akzentfrei Deutsch. Der zweite Täter ist etwa 1,75 Meter groß und hat blonde, kurze Haare. 

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Präsidium, Kommissariat 65, unter Tel. 089/29100 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Taufkirchner S-Bahnhof soll sich was tun
Probleme gibt‘s einige am S-Bahnhof Taufkirchen: Nach langer Zeit scheint sich nun endlich etwas zu bewegen.
Am Taufkirchner S-Bahnhof soll sich was tun
Kiesabbau: Kleefelder drohen mit Klage
Der Ton im Kampf gegen den Kies wird schärfer: Die Anwohner der Kleefeldstraße drohen mit Klage, um den Kiesabbau vor ihrer Haustür zu verhindern.
Kiesabbau: Kleefelder drohen mit Klage
Eltern klagen wegen fehlender Kita-Plätze
Der Mangel an Kindergartenplätzen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird jetzt auch die Justiz beschäftigen. Wie Zweite Bürgermeisterin Mindy Konwitschny auf der …
Eltern klagen wegen fehlender Kita-Plätze
Autofahrerin erfasst beim Abbiegen Fußgängerin
Mit Prellungen und einer Platzwunde ist eine 32-jährige Unterföhringerin in ein Münchner Krankenhaus eingeliefert worden, nachdem sie in Oberschleißheim von einem Auto …
Autofahrerin erfasst beim Abbiegen Fußgängerin

Kommentare