Trickbetrug in der Fasanenstraße

Falsche Polizeibeamte bestehlen alte Dame

Eine 89-Jährige ist in Unterhaching Opfer von Trickbetrügern geworden.

Unterhaching - Zwei Männer hatten sich als Beamte der Kripo ausgegeben. Der Betrugsfall ereignete sich bereits am 31. Oktober, teilte das Polizeipräsidium München am Sonntag mit.  Die 89-Jährige Frau war gegen 14.15 Uhr auf dem Weg zur ihrer Wohnung in der Fasanenstraße in Unterhaching. Mit ihr betraten zwei Männer das Grundstück. Als die alte Dame aus dem Aufzug stieg, standen die beiden bereits vor der Wohnungstür. Die Männer zeigten einen goldenen Stern vor und behaupteten, sie seien von der Kriminalpolizei. Sie gaben vor, zwei rumänische Einbrecher festgenommen zu haben und müssten nun prüfen, ob in der Wohnung der 89-Jährigen alles in Ordnung sei. 

Die Rentnerin ließ die vermeintlichen Polizisten in ihre Wohnung. „Dort forderten sie die Frau auf, Schmuck und Bargeld zu zeigen. „Gutgläubig und bereitwillig kam sie der Forderung der beiden Männer nach“, heißt es im Pressebericht des Polizeipräsidiums. Als die Männer gegangen waren, stellte die 89-Jährige fest, dass eine Schmucktasche mit diversen Ketten und Ringen verschwunden war. 

Die Rentnerin konnte die Täter wie folgt beschreiben: Beide Männer waren zwischen 20 und 30 Jahre alt. Der eine ist etwa 1,80 Meter groß und hat kurze schwarze Haare. Er trug wie der zweite Täter eine dunkle Jacke und sprach wie dieser akzentfrei Deutsch. Der zweite Täter ist etwa 1,75 Meter groß und hat blonde, kurze Haare. 

Die Polizei bittet Zeugen, sich beim Präsidium, Kommissariat 65, unter Tel. 089/29100 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rostbraune, stinkende Flüssigkeit löst Großeinsatz auf der A99 aus
Einen Großeinsatz der Feuerwehr München Land hat eine rostbraune, stinkende Flüssigkeit ausgelöst. Sie tropfte aus zwei italienischen Sattelzügen, die auf der A99 in …
Rostbraune, stinkende Flüssigkeit löst Großeinsatz auf der A99 aus
Mini-Cooper steht in Flammen
Trotz des schnellen Eingreifens der Freiwilligen Feuerwehr Neubiberg ist am Mittwochnachmittag ein in der Arastraße geparkter Mini-Cooper ausgebrannt.
Mini-Cooper steht in Flammen
Unbekannte sprengen Geldautomat in Ottobrunn - schon wieder
In der Nacht zum Mittwoch haben Unbekannte einen Geldautomaten in Ottobrunn aufgesprengt. Es ist das zweite Mal innerhalb eines halben Jahres, dass die Filiale …
Unbekannte sprengen Geldautomat in Ottobrunn - schon wieder
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau
Erneut kam es zu einem Zwischenfall auf der A8. In den Mittagsstunden am Mittwoch staut es sich kilometerlang. 
A8-Unfall im Hofoldinger Forst: Es bildet sich ein langer Stau

Kommentare