+
Der neue Weihnachtsbaum in der Unterhachinger Fußgängerzone - im Hintergrund (links) die Landkreis-Redaktion des Münchner Merkur.

Zweiter Versuch

Neuer Weihnachtsbaum aufgestellt

Im zweiten Versuch hat es geklappt: Der Weihnachtsbaum in der Unterhachinger Fußgängerzone, in Sichtweite der Landkreis-Redaktion des Münchner Merkur, steht.

Und diesmal steht der Weihanchtsbaum richtig fest. Tags zuvor hatte der erste Baum nämlich unmittelbar nach dem Aufstellen wieder abtransportiert werden müssen – wegen eines Risses im Stamm hätte er umknicken können. Diesmal droht keine Gefahr, die rund sieben Meter hohe Nordmanntanne, die aus Blindham bei Aying geliefert wurde, ist absolut stabil. Sodann: Unterhaching ist gerüstet für die Adventszeit. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrer prallt auf der Mittenheimer Straße gegen Baum
Auf der Mittenheimer Straße bei Oberschleißheim ist am Montagabend ein Autofahrer gegen einen Baum gefahren.
Autofahrer prallt auf der Mittenheimer Straße gegen Baum
Jungwald brennt nieder: War es wieder der Feuerteufel?
Auf einer Fläche von 3500 Quadratmetern ist am Montag am Pframmerner Weg in Hohenbrunn Jungwald abgebrannt. Unklar ist, ob der Feuerteufel wieder zugeschlagen hat - oder …
Jungwald brennt nieder: War es wieder der Feuerteufel?
Gymnasium Kirchheim unter Deutschlands Besten
Der Jubel ist riesig in Kirchheim: Das Gymnasium zählt zu Deutschlands besten Schulen. Die Bundeskanzlerin gratulierte persönlich.
Gymnasium Kirchheim unter Deutschlands Besten
Im Wald: Pedelec-Fahrer tot aufgefunden
Zwölf Stunden fehlte von einem 60-Jährigen aus Sauerlach jede Spur. Am Samstagabend war er nach einem Wirtshaus-Besuch nach Hause aufgebrochen. Tags darauf fand die …
Im Wald: Pedelec-Fahrer tot aufgefunden

Kommentare