+
Gebäudedämmung schön und gut, aber es müssen auch die richtigen Dämmstoffe verwendet werden. 

Grüne mahnen mehr Nachhaltigkeit bei Bauvorhaben an

Wenig Heizwärme macht nochkeinen ökologischen Mehrwert aus

  • schließen

Die Liste der kommunalen Bauvorhaben in Unterhaching ist lang und bis 2021 konkretisiert, vom Kindergarten-Neubau am Oberweg bis zur Sanierung des Fußballstadions. Die Grünen haben dies zum Anlass genommen, im Gemeinderat mehr denn je Nachhaltigkeit anzumahnen.

UnterhachingDen Grünen geht es um zwei Dinge: erstens ums Bauen an sich, zweitens ums Beschaffen der nötigen Materialien. Jeweils eben unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit.

„Uns ist völlig bewusst, dass dies wichtige weitere Diskussionen unter Einbeziehung der Hochbau- und Klimaschutzabteilungen bedarf und unser Antrag unter Umständen ein erster Beitrag ist“, heißt es im Ansinnen der Unterhachinger Grünen.

Konkret beantragen sie die Erstellung eines Kriterienkatalogs zum nachhaltigen Bauen bei gemeindlichen Bauprojekten der Gemeinde Unterhaching, und das betrifft die Gebäudeplanung, die Ausschreibung, die zu verwendenden Baustoffe, Wärmeschutz, Haustechnik, Stellplätze, Außenanlagen und anderen Aspekte sowie deren Anwendung in der Praxis. Überwies fordern die Grünen die Erstellung eines Kriterienkatalogs zur nachhaltigen Beschaffung von verwendeten Materialien in der Verwaltung, beim Bau sowie deren Anwendung in der Praxis.

Ihren Antrag begründen die Grünen damit, dass die Gemeinde Unterhaching ja in vielerlei Hinsicht Wert lege auf Nachhaltigkeit. Positive Beispiele seien das Klimaschutzkonzept oder das Förderprogramm zur Energieeinsparung. Aber: „Oft wird das Hauptaugenmerk auf den Heizwärmebedarf eines Gebäudes gelegt“, finden die Grünen um Fraktionschefin Claudia Köhler. Es gelte, „ökologische, ökonomische und sozio-kulturelle Faktoren zu achten“. Das bedeute: keine H-F-CKW geschäumten Dämmstoffe, keine Dämmstoffe, die Formaldehyd enthalten, kein PVC.

„Sozio-kulturelle Faktoren bei Bau und Beschaffung bedeuten, darauf zu achten, dass Arbeitsbedingungen bei der Herstellung des Produkts menschenwürdig sind, dass betroffene Menschen größtmöglich beteiligt werden, dass Lieferanten, Dienstleister entsprechend ausgebildet und geeignet sind“, betonen die Unterhachinger Grünen, was ihnen sehr am Herzen liegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Unkraut jäten, einkaufen, zuhören: Mit 26 Euro startete „Hand in Hand in Haar“ vor fünf Jahren. Mittlerweile sind es 180 Mitglieder mit ebenso vielen Talenten.
„Hand in Hand in Haar“: Freunde helfen Freunden
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Wenn Maxi Forster, Timo Fechner und ihre Freunde auf den Sprungturm im Unterhachinger Freibad klettern, ist was geboten. Denn die sogenannten „Splashdiver“ versuchen, …
Sie sind die Stars am Freibad-Sprungturm
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Das Befahren der Isar im Landkreis München ist ab Samstag, 19. August, bis auf Weiteres verboten. Damit reagiert das Landratsamt auf die gefährliche Hochwasser-Situation …
Ab sofort Boot-Verbot auf der Isar
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein
Als der Mann am Telefon eine Verdoppelung des Gewinns versprach, war der Widerstand einer 24-jährigen Unterschleißheimerin erlahmt.
Unterschleißheimerin (24) fällt auf Betrüger herein

Kommentare