1. Startseite
  2. Lokales
  3. München Landkreis
  4. Unterhaching

Illegales Autorennen im Landschaftspark endet mit Totalschaden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Weinzierl

Kommentare

Landschaftspark Unterhaching
Der Landschaftspark in Unterhaching ist als Rennstrecke für ein illegales Autorennen missbraucht worden. © Martin Becker/Archiv

Ein nächtlicher Ausflug in den Landschaftspark in Unterhaching hat für einen Münchner beträchtliche Folgen: Der 21-Jährige hat dort nicht nur seinen BMW zu Schrott gefahren, sondern jetzt auch eine Anzeige wegen eines unerlaubten Kfz-Rennens am Hals.

Unterhaching - Der Vorfall ereignete sich, wie die Polizei berichtet, am Mittwoch gegen 22.45 Uhr. Demnach lieferten sich der 21-jährige BMW-Fahrer aus München und ein anderer noch unbekannter Autofahrer ein illegales Autorennen auf dem Hauptverbindungsweg des Landschaftsparks, der ehemaligen Landebahn, die von Unterhaching nach Neubiberg führt.

Wie die beiden Autofahrer in den Landschaftspark gekommen sind, ist noch nicht hundertprozentig geklärt. Möglicherweise sind sie durch eine offene Schranke von Unterhaching aus auf das beliebte Freizeitgelände gefahren.

Beim Driften Kontrolle über Auto verloren

Während der illegalen Raserei auf dem Gelände, versuchte der 21-Jährige mit seinem BMW wohl an der Stelle, an der der Landschaftspark über die Autobahn geführt wird, zu driften. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, dass in die angrenzende Wiese geschleudert wurde und dort auch gegen einen der Betonquader krachte, die dort als Sitzgelegenheit aufgestellt sind. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW auf die Landebahn zurückgeschleudert, ebenso wie Trümmerteile des Betonquaders.

Der Unfallfahrer bleib unverletzt. An seinem Fahrzeug entstand laut Polizei ein Totalschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die weiteren durch den 21-Jährigen verursachten Schäden schätzt die Polizei auf rund 500 Euro.

Zweiter Fahrer geflüchtet

Beim Eintreffen der Polizei war der zweite Autofahrer bereits geflüchtet. Der Unfallverursacher, der keinen Alkohol im Blut hatte, wurde der Führerschein und die Fahrzeugschlüssel abgenommen. Er wurde wegen unerlaubten Kraftfahrzeugrennens angezeigt.

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis München finden Sie auf Merkur.de/Landkreis München.

Auch interessant

Kommentare