Lärmschutz

Tempo 30 in der Nacht?

  • schließen

Unterhaching - Mit einem Tempolimit von 30 km/h auf den vier Ausfallstraßen will Unterhaching nachts für besseren Lärmschutz sorgen.

Keine heulenden Motoren, nur ein leises Schnurren. Keine flotten Fahrten, sondern beschauliches Gezuckel. Die neue Lärmschutz-Idee für Unterhaching: Tempo 30 auf den vier großen Ausfallstraßen soll’s richten. Zumindest nachts. 

Schon fast zwei Jahre alt ist ein landkreisweites Verkehrs- und Lärmschutzgutachten, das der Kreistag bei der Ingenieure AG Möhler und Partner in Auftrag gegeben hatte. Das Ergebnis für Unterhaching: Auch dort besteht Handlungsbedarf.

 „Wir sind gezwungen, Lärmschutzmaßnahmen durchzuführen“, erläuterte Bürgermeister Wolfgang Panzer (SPD) im Bauausschuss. Ein nächtliches Tempolimit sei „die kostengünstigste Lösung“. 

Der Unterhachinger Plan sieht von 22 bis 6 Uhr eine Begrenzung der Geschwindigkeit auf Tempo 30 vor, und zwar in den vier großen Ausfallstraßen: Münchner Straße, Ottobrunner Straße, Biberger Straße und Hauptstraße. Unter Verweis auf das Gutachten vom 3. Juni 2014 wird die Gemeinde nun das Landratsamt München bitten, ein entsprechendes Tempolimit auf Kreis- und Staatsstraßen zu prüfen. Denn, so die Auffassung im Rathaus, die Verkehrs- und Lärmsituation werde von den Bürgern „zunehmend als belastend empfunden“. 

Auf vergleichbare Tempolimits und positive Erfahrungen verwies Gertraud Schubert von den Grünen: In Pullach und Grünwald funktioniere das gut.

 „Bauchweh“ beim Gedanken an Tempo 30 in der Nacht äußerte dagegen der CSU-Fraktionsvorsitzende Richard Raiser, und sein Parteikollege Günther Stäblein befürchtet sogar einen kontraproduktiven Effekt: Wenn beispielsweise in der Münchner Straße genauso ein Langsamfahrgebot gelte wie in den umliegenden Tempo-30-Zonen, gebe es keinen Grund mehr, diese zu meiden – und somit werde, schätzt Stäblein, der Verkehr direkt in die Wohngebiete gezogen statt über Hauptverkehrsadern kanalisiert. 

SPD und Grüne ließen sich nicht beirren: Mit knapper 7:5-Stimmenmehrheit beschlossen sie gegen das Votum von CSU und FDP, das nächtliche Lärmschutz-Tempolimit auf den Weg zu bringen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehreinsatz an der S1 - Strecke der S-Bahn gesperrt
Die Feuerwehr ist am Samstagabend an den Gleisen der S1 zwischen Oberschleißheim und Lohhof im Einsatz, aus Sicherheitsgründen wurde die S-Bahn-Strecke gesperrt. 
Feuerwehreinsatz an der S1 - Strecke der S-Bahn gesperrt
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Nach einem Jahr Zwangspause spielt die Theatergruppe des Trachtenvereins „D’Gleißentaler“ ihr neues Volksstück „Der Geisterbräu“ von Joseph Maria Lutz. Premiere ist am …
Zweistöckige Bühne auf Wanderschaft
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Die „Golfrange“ in Kirchstockach war mit rund 40 Bürgern vergleichsweise gut besucht. Lediglich Bürgermeister Stefan Kern (CSU) fehlte krankheitsbedingt. Doch sein …
Anbindung  von Kirchstockach geradezu „lächerlich schlecht“
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft
Nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen durch zwei Afghanen unweit der Asylbewerberunterkunft am Bahnhof Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Regierung von Oberbayern …
Fester Sicherheitsdienst für Asylbewerberunterkunft

Kommentare