Mehr Fahrradabstellplätze in Unterhaching

Ja, mir san mim Radl da

  • schließen

Unterhaching - Mit dem Fahrrad zur S-Bahn fahren anstatt sich ins Auto zu setzen: Diesen Trend will die Gemeinde Unterhaching weiter unterstützen.

Deshalb investiert die Gemeinde in zusätzliche Fahrradabstellplätze am Bahnhof. Folgende Maßnahmen wurden zuletzt im Bauausschuss beschlossen.

Am Deisenhofner Weg soll die vorhandene Fahrradabstellanlage erweitert werden und künftig Platz für 45 Fahrradständer bieten. Geplant sind außerdem eine E-Bike-Ladestation für drei Elektrofahrräder sowie eine Mietstation für insgesamt acht Fahrräder.

Um die Anlage zu errichten, ist es nötig, den Erdwall mitsamt sechs Bäumen sowie Buschwerk am Deisenhofner Weg auf ein Länge von gut 32 Metern abzutragen. Sobald die Fahrradabstellanlage auf der Ostseite des P+R-Parkplatzes fertiggestellt ist, werden Bäume und Büsche wieder nachgepflanzt, hieß es im Bauausschuss.

Martin Becker

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall im Einsatz: Streifenwagen kollidiert mit Auto
Frontal ist am Freitag ein Streifenwagen der Polizei bei einer Einsatzfahrt in Haar mit einem Auto kollidiert. 
Unfall im Einsatz: Streifenwagen kollidiert mit Auto
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
Schock für die Anwohner: Ein Edeka, der für viele Bürger wichtig war, schließt Ende April. Der Bürgermeister zeigt sich alles andere als erfreut.
Schwerer Schlag: Edeka schließt - Bürgermeister sauer
„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
Es ist erst wenige Tage her, als es auf der Staatsstraße 2573 zwischen Arget und Lochhofen zu einem schweren Verkehrsunfall kam. Die Kreuzung ist bekannt als …
„Eine Katastrophe! Wie viele müssen noch verletzt werden, bevor sich hier etwas tut?“
Kampf um Zebu-Rinder endgültig verloren
Christine Scherr wird ihre Zebu-Rinder nicht wiedersehen. Sie hat den Kampf um 150 Tiere endgültig verloren, die Behörde hat sie bereits verkauft.
Kampf um Zebu-Rinder endgültig verloren

Kommentare