+
Für jeden gefällten Baum ein Kreuz , insgesamt 33: Auf diese Weise drücken Kinder aus der Umgebung ih ren Protest gegen die Abholz-Aktion der Gemeinde Unterhaching am Friedensplatz aus.

Nach Fällungen: Kinder stellen Kreuze auf

Friedhof Friedensplatz

  • schließen

Grab-Atmosphäre am Unterhachinger Friedensplatz: Dort haben die Kinder aus der Gegend mit 33 selbst gebastelten Holzkreuzen gegen die radikale Abholz-Aktion der Gemeinde (wir berichteten) protestiert. Pro Baum oder Busch ein Kreuz. Plus Grablichter, was in der Dämmerung ein schauriges Bild angibt.

Unterhaching– Zwei der Mütter, Nicole Janocha (43) und Tanja Germann (47), erläutern im Gespräch mit dem Münchner Merkur, wie es zu der ungewöhnlichen Protestaktion gekommen ist. „Die töten die Bäume!“ Und: „Wo sollen jetzt die Eichhörnchen leben?“ Dies seien die ersten Reaktionen wieder Kinder gewesen, die den Friedensplatz an naturbelassenes Areal geliebt hatten. „Für die Kinder wirkt der Friedensplatz jetzt wie ein Friedhof“, sagen die Mütter. Eine Passantin stößt hinzu, auch die ältere Dame schimpft: „Furchtbar. Die Gemeinde hat ein Stück meiner Kindheit geraubt.“

Dass der Friedensplatz, wie im November 2018 von Gemeinderat beschlossen, nach einem Konzept des Landschaftsarchitekten Stefan Kalckhoff umgestaltet wird, hat sich inzwischen herumgesprochen. An der Sinnhaftigkeit zweifeln die Anwohner trotzdem: „Der Platz war ein Treffpunkt für Kinder. Das Konzept zeigt, wo der Schwerpunkt liegt – nämlich Naturgrün wegzureißen. Autos sind wichtiger.“

Rathaus-Sprecher Simon Hötzl versucht, die Wogen zu glätten. „Bis zum Sommer werden große Bäume nachgepflanzt, der Friedensplatz bekommt schnell wieder ein würdiges Aussehen.“ Insgesamt werde das Areal „wertiger gestaltet“, man solle bitte „das Ergebnis abwarten“.

Unser Kommentar zum Thema: Am Nerv der Menschen vorbeigeplant 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
421 Kilometer Flucht quer durch Deutschland: Für eine filmreife Verfolgungsjagd, die nahe Garching (Kreis München) endete, müssen sich zwei junge Männer vor dem …
Irre Verfolgungsjagd durch Deutschland endet in Garching: „Ich hatte noch Restdrogen intus“
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Marcel Tonnar wird bei der Kommunalwahl 2020 als parteiloser Bürgermeisterkandidat für die Grünen in Schäftlarn antreten.
Grüne Schäftlarn haben die Herrschaft der CSU im Visier
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Die VHS und die Musikschule sind gerade erst eröffnet, da müssen etliche Böden wieder raus. Ein Folge des Wasserschadens. Auch die Ursache für den Schaden steht …
Millionen-Schaden in nagelneuer Musikschule: In 18 Räumen müssen die Böden raus
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr
Das Kinderhaus St. Albertus Magnus gibt es schon seit 1971 in Ottobrunn. Langsam aber sicher platzt es aus allen Nähten. 
Kinderhaus St. Albertus Magnus - Schönheitsoperationen reichen nicht mehr

Kommentare