+
Blaulicht

Hoher Sachschaden in Unterhaching

Ohne Führerschein in Vorgarten gerast

  • schließen

Einen Führerschein hat sie nicht, dennoch setzte sie sich ans Steuer: Eine 24-Jährige aus dem südlichen Landkreis ist am Freitagabend durch Unterhaching gerast und hat mit ihrem Pkw Kia einen Gartenzaun durchbrochen.

Unterhaching–Um 20.30 Uhr fiel die Fahrerin mit überhöhtem Tempo und quietschenden Reifen am Kreisverkehr Ottobrunner Straße/ Oberweg auf. Laut Polizei beschleunigte sie den Kia durchgehend, bis sie die Kontrolle verlor und der Wagen schlingerte. Sie kam nach rechts ab, fuhr über den Gehweg der Ottobrunner Straße, krachte durch einen Gartenzaun, drehte sich im Vorgarten um die eigene Achse und kam dort schließlich zum Stehen. Die junge Frau verletzte sich nur leicht. Sie kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus.

Da die Polizei vermutete, dass sie alkoholisiert war oder unter Drogeneinfluss stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet. Am Kia entstand Totalschaden, auch der Gartenzaun war demoliert. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10 500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die neu gewählten Bezirksräte aus dem Landkreis München
Sieben Bezirksräte aus dem Landkreis München sind im neu gewählten oberbayerischen Bezirkstag vertreten. Das Wahlergebnis für die dritte kommunale Ebene spiegelt die …
Das sind die neu gewählten Bezirksräte aus dem Landkreis München
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Die Tat sorgte bundesweit für Schlagzeilen: Im Prozess gegen die mutmaßlichen Vergewaltiger, die in Höhenkirchen im vergangenen Jahr eine 16-Jährige brutal missbraucht …
Mädchen (16) vergewaltigt: Angeklagte schlafen im Prozess ein - So reagiert der Richter
Schon wieder: Hochbrücker Maibaum muss  gefällt werden
Wie im vergangenen Jahr erwischt es den Hochbrücker Maibaum vor der Zeit: Er wurde am Freitag von der Feuerwehr gefällt.  Es lag am Wetter.
Schon wieder: Hochbrücker Maibaum muss  gefällt werden
Hochgefährliche Substanz an Pullacher Gymnasium: Einsatzkräfte und Schule erklären Grund
Ein hochexplosives Gemisch wurde an einer Pullacher Schule entdeckt. Die Folge ist ein beispielloser Großeinsatz mit diversen Spezialkräften - und einem Sprengkommando.
Hochgefährliche Substanz an Pullacher Gymnasium: Einsatzkräfte und Schule erklären Grund

Kommentare