+
Voller Tatendrang am Start: Die Schüler beim Spendenlauf.

Spende

Schüler aus Unterhaching helfen Obdachlosen

Unterhaching – 3555 Euro haben 700 Schüler der Grund- und Mittelschule Unterhaching bei einem Spendenlauf im Unterhachinger Sportpark erlaufen. Das Geld erhält das Haus an der Knorrstraße, eine Einrichtung des Katholischen Männerfürsorgevereins München (KMFV), meldet Rektorin Christa Grasl in den Sommerferien.

Die Idee ging von den Schülern selbst aus. Nach einem Besuch des Hauses war klar: Sie wollen helfen. Die Schüler schrieben eigenständig Unternehmen an, um für ihr Projekt Unterstützer zu finden. Sie konnten die Kreissparkasse, Alpenbauer und Wrigley begeistern. „Wir freuen uns sehr, dass unsere Schüler damit Menschen in einer schwierigen Lebenssituation helfen. Es ist auch eine wichtige Lebenserfahrung für sie“, sagt Rektorin Grasl in einer Pressemitteilung.

Bewohner und Mitarbeiter gerühri

21 Runden à 800 Meter lief ein Schüler als Bestleistung und zeigte damit großen Willen und Einsatz für die soziale Aktion. „Das Engagement der Schüler ist wirklich beeindruckend. Als wir von der Idee des Spendenlaufs gehört haben, waren Bewohner und Mitarbeitende sehr berührt“, sagte Christian Jäger, Leiter des Hauses an der Knorrstraße. Unterhachings Bürgermeister Wolfgang Panzer eröffnete den Lauf mit dem Durchschneiden des Startbands. Obst und Mineralwasser für die fleißigen Läufer spendierten Edeka Braun und Edeka Simmel. cvs

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das verrät das Tagebuch der Angeklagten
Angst, Panik, Angst. Diese Gefühle stehen angeblich immer wieder im Mittelpunkt bei Gabriele P. (32), die Ende 2008 ihren damaligen Freund Sebastian H. (27) getötet und …
Das verrät das Tagebuch der Angeklagten
Seniorenhilfe als Genossenschaftsmodell
„Hand in Hand“ nennt sich die Mehrgenerationengenossenschaft, die die freien Wohlfahrtsverbände im Landkreis München vor eineinhalb Jahren gegründet haben. Nun will man …
Seniorenhilfe als Genossenschaftsmodell
Taufkirchner rettet Frauen vor Grapscher
Zivilcourage ist wichtig. Das zeigte jetzt auch wieder ein Taufkirchner, der Frauen vor einem Grapscher rettete. Er selbst wurde dabei auch in Mitleidenschaft gezogen.
Taufkirchner rettet Frauen vor Grapscher
Die Alltagshelden des FC Deisenhofen III
Die dritte Mannschaft des FC Deisenhofen spielt nicht nur mit viel Herzblut Fußball, sondern unterstützt auch die DKMS (Deutsche Knochenmarkspende).
Die Alltagshelden des FC Deisenhofen III

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare