Ein Polizeifahrzeug im Einsatz
+
Die Polizei wurde zu einem Unfall auf einem Einkaufsmarkt-Parkplatz in Unterhaching gerufen. Dort krachte ein 19-Jähriger mit einem Mietwagen gegen eine Werbetafel. (Symbolbild)

Einkaufsmarkt-Parkplatz für waghalsige Manöver missbraucht

Schleudertraining mit Mietauto endet an Werbetafel

  • Stefan Weinzierl
    vonStefan Weinzierl
    schließen

Ein 19-Jähriger hat einen Einkaufsmarkt-Parkplatz in Unterhaching für wilde Fahrmanöver genutzt - mit letztlich fatalen Folgen.

Unterhaching - Mit einem angemieteten Pkw machte der junge Münchner am Mittwochabend Schleuderübungen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Unterhaching. Offensichtlich wurde er im Laufe der Zeit immer mutiger, seine Geschwindigkeit wurde jedenfalls immer höher, wie die Polizei berichtet. Letztlich prallte das hochmotorisierte Fahrzeug mit einem lauten Knall gegen eine Werbetafel. Auch weil der Parkplatz nach Ladenschluss bereits leer war, wurde niemand verletzt. Mit mehreren zehntausend Euro ist der Sachschaden aber erheblich.

Doch damit nicht genug: Nach dem Unfall rief der 19-Jährige nun seinen Vater zu Hilfe. Gemeinsam wollten sie den eingetroffenen Beamten der Unterhachinger Polizei weismachen, dass der Vater gefahren und dabei aus Versehen eingeschlafen sei. Allerdings hatten Zeugen den Vorfall mitbekommen und konnten eine Fahrerbeschreibung abgeben, die exakt auf den jungen Mann zutraf. Auf Vater und Sohn kommen nun mehrere Strafanzeigen zu.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Ein weiterer Fälle
Das Coronavirus versetzte den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Ein weiterer Fälle
Trauer um Rudolf Kyrein
In seiner Heimat-„Gmoa“ Unterbiberg hat Rudolf Kyrein zeitlebens soziales Miteinander und gelebte Hilfsbereitschaft entscheidend mitgeprägt. Überraschend ist der …
Trauer um Rudolf Kyrein
„Theater im Bus“ droht der Totalschaden
Josef Schwarz ist eine Institution mit seinem rollenden Theater im gelben Ziehharmonika-Bus. Keineswegs nur in und um Haar. Doch jetzt droht dem „Theater im Bus" das …
„Theater im Bus“ droht der Totalschaden
Erschöpfte Frau aus See gerettet
Eine erschöpfte Schwimmerin ist am Samstag aus lebensbedrohlicher Lage aus dem Unterschleißheimer See gerettet worden.
Erschöpfte Frau aus See gerettet

Kommentare