Polizei sucht Zeugen

24-Jährige ausgeraubt, geschlagen und mit Messer bedroht

Nach dem Besuch eines Starkbierfests in München ist eine 24-Jährige auf dem Heimweg in Unterhaching von zwei bislang unbekannten Männern ausgeraubt und bedroht worden. 

Die 24-Jährige war gegen 0.45 Uhr auf dem Gehweg der Ottobrunner Straße zu Fuß unterwegs. Plötzlich bemerkte sie laut Pressebericht der Polizei, dass sich ihr zwei Männer näherten. Einer der Männer stellte sich der Frau in den Weg, während der andere sie von hinten festhielt. Der unbekannte Täter nahm der 24-Jährigen die Brille weg und bedrohte sie mit einem Messer. Der zweite Täter durchsuchte in der Zeit ihre Handtasche. Als sich die 24-Jährige wehren wollte, schlug ihr einer der Männer mit der Faust ins Gesicht. Als sich zufällig ein Fahrzeug näherte, flüchteten die beiden Täter zu Fuß stadtauswärts. Die 24-Jährige bemerkte, dass aus ihrer Tasche ein Handy sowie ein geringer Geldbetrag und ein paar Ohrringe fehlten. Die Frau wurde bei dem Angriff leicht verletzt. 

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Laut Täterbeschreibung ist der erste Räuber etwa 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur, sprach deutsch mit Akzent, hat lockige kurze schwarze Haare, einen fünf- bis sieben-Tage-Bart und war bekleidet mit einer schwarzen Daunenjacke und dunkelblauer Jeans. Er trug ein Messer bei sich mit einer Länge von rund elf Zentimetern. 

Der zweite Angreifer soll ebenfalls zwischen 25 und 35 Jahre alt sein, 1,73 Meter groß, auffällig kurz rasierte Haare, sprach deutsch und war bekleidet mit einer braunen Lederjacke. 

Wer Hinweise geben kann, soll sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, unter Tel. 089/29100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schüler-Prognose schockt Garching
Eine Prognose, die den Stadtrat Garching schockt: Sie sagt einen unerwartet rasanten Anstieg der Schülerzahlen vorher. Dann reichen die Schulen vorne und hinten nicht.
Schüler-Prognose schockt Garching
„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Vor 40 Jahren wurde die Kolpingsfamilie Schäftlarn gegründet. Dieses Jubiläum soll nun mit einem Festakt in St Benedikt gebührend gefeiert werden.
„Hier darf jeder so sein, wie er ist“
Bildung braucht Platz
Weisen Brunnthals wesentliche Bildungsträger „dringlichen Raumbedarf“ auf? Das legt ein Antrag von Anouchka Andres (SPD), Hilde Miner (Grüne) sowie Matthias Amtmann und …
Bildung braucht Platz
Ministerin eröffnet Baumlehrpfad
Wer kennt schon die heimischen Baumarten? Dem hilft Kirchheim nun auf die Sprünge - beim Spaziergang.
Ministerin eröffnet Baumlehrpfad

Kommentare