Polizei sucht Zeugen

24-Jährige ausgeraubt, geschlagen und mit Messer bedroht

Nach dem Besuch eines Starkbierfests in München ist eine 24-Jährige auf dem Heimweg in Unterhaching von zwei bislang unbekannten Männern ausgeraubt und bedroht worden. 

Die 24-Jährige war gegen 0.45 Uhr auf dem Gehweg der Ottobrunner Straße zu Fuß unterwegs. Plötzlich bemerkte sie laut Pressebericht der Polizei, dass sich ihr zwei Männer näherten. Einer der Männer stellte sich der Frau in den Weg, während der andere sie von hinten festhielt. Der unbekannte Täter nahm der 24-Jährigen die Brille weg und bedrohte sie mit einem Messer. Der zweite Täter durchsuchte in der Zeit ihre Handtasche. Als sich die 24-Jährige wehren wollte, schlug ihr einer der Männer mit der Faust ins Gesicht. Als sich zufällig ein Fahrzeug näherte, flüchteten die beiden Täter zu Fuß stadtauswärts. Die 24-Jährige bemerkte, dass aus ihrer Tasche ein Handy sowie ein geringer Geldbetrag und ein paar Ohrringe fehlten. Die Frau wurde bei dem Angriff leicht verletzt. 

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Laut Täterbeschreibung ist der erste Räuber etwa 25 bis 35 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von normaler Statur, sprach deutsch mit Akzent, hat lockige kurze schwarze Haare, einen fünf- bis sieben-Tage-Bart und war bekleidet mit einer schwarzen Daunenjacke und dunkelblauer Jeans. Er trug ein Messer bei sich mit einer Länge von rund elf Zentimetern. 

Der zweite Angreifer soll ebenfalls zwischen 25 und 35 Jahre alt sein, 1,73 Meter groß, auffällig kurz rasierte Haare, sprach deutsch und war bekleidet mit einer braunen Lederjacke. 

Wer Hinweise geben kann, soll sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, unter Tel. 089/29100, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

mm

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Das Zindlerhaus in Unterföhring bleibt: Es genießt Denkmalschutz, die Gemeinde gibt ihre Abrisspläne auf - und muss nun ein weiteres Problem lösen.
Denkmalschutz: Das Zindlerhaus bleibt
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Auf dem Heimweg von der Wiesn ist ein Asylbewerber aus Afghanistan in Oberhaching ausgeraubt worden. Die Räuber machten sich die Hilfsbereitschaft des 24-Jährigen zu …
Am Bahnhof Furth: Afghane mit Messer bedroht und ausgeraubt
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Fünf Tage nach der Vergewaltigung einer 16-Jährigen in Höhenkirchen-Siegertsbrunn hat die Polizei den dritten Mittäter festgesetzt. Ein Zeuge schildert die dramatischen …
Vergewaltigung in Höhenkirchen: Nur ein Zeuge half 
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest
Aufatmen beim TSV Sauerlach: Die Gemeinde hält   am Kunstrasenplatz fest - trotz Kostenexplosion.  
Kunstrasenplatz: Sauerlach hält dran fest

Kommentare