+
Vor den Trümmern ihres Wohnmobils stehen Irene (62) und Klaus Laubmeier (62).

Unwetter-Betroffene berichten

Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“

  • Günter Hiel
    vonGünter Hiel
    schließen

Das Unwetter, das am Dienstag über den südlichen Landkreis hinweggefegt ist, hat teilweise viel Schaden angerichtet. Auch Irene (62) und Klaus Laubmeier (62) aus Unterhaching hat es getroffen. Ein Baum hat ihr Wohnmobil zerstört.

Unterhaching – Eine Freudin hat Irene (62) und Klaus Laubmeier (62) am Dienstagabend rausgeklingelt. Mit einer schlechten Nachricht: „Ich glaube, das ist euer Wohnmobil. Da ist grade ein Baum drauf gestürzt...“

Es war das Wohnmobil des Ehepaars. „Schaut ziemlich übel aus“, sagt Irene Laubmeier. Sie und ihr Mann waren erst aus dem Österreich-Urlaub mit dem erst 16 Monate alten Wagen zurückgekehrt. Sie hatten das Unglück gar nicht mitbekommen, weil der Wagen nicht direkt vor ihrer Wohnung in Unterhaching stand, sondern in Höhe von Hausnummer 9, gegenüber dem Lokal „Bei Toni“. Dort war die Freundin des Ehepaars beim Essen und hatte freien Blick auf den Unfall. Für Laubmeiers ein Schock in der Abendstunde. Sie loben aber ausdrücklich „die tolle Unterhachinger Feuerwehrtruppe“. Die hat ihnen mit der Motorsäge einen Weg durchs Dickicht um ihr Gefährt gebahnt. Der Wagen ist wohl Totalschaden. Ein Gutachten für die Versicherung muss her. Besonders ärgerlich: Laubmeiers hatten noch Wochenenden am Chiemsee und in Berchtesgaden in der Urlaubsplanung und ein paar Wochen Italien, alles mit dem Wohnmobil. Können sie wohl vergessen. „Darauf hat mein Mann erstmal einen Schnaps getrunken“, sagt Irene Laubmeier.


So verlief das Unwetter am Dienstag im Landkreis

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare