Vorsicht Betrug: Falsche Polizisten am Telefon

Unterhaching - Die Polizei in Unterhaching warnt vor Betrügern, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben, um an Geld heranzukommen. 

Am Donnerstagnachmittag klingelte bei mehreren älteren Unterhachingerinnen das Telefon, berichtet die Polizei. Ein Unbekannter meldete mit den Worten „Hier ist die Polizei“ und stellte Fragen nach dem Kontostand und ob Geld in der Wohnung sei. In einem Fall gab er sich als „Herr Schmidt vom Landeskriminalamt in der Ettstraße“ aus und versuchte, eine 96-jährige Rentnerin zu überreden, mit ihm zur Bank zu fahren. In einem anderen Fall wollte er sich mit einer 84-Jährigen in der Ettstraße in München treffen. Alle vier angerufenen Frauen legten schließlich auf und verständigten die Polizei, sodass es in keinem Fall zu einem Schaden kam. Die Unterhachinger Polizei warnt vor dieser Masche und rät, in solchen Fällen sofort aufzulegen und über die „110“ die „richtige“ Polizei zu verständigen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rathäusern geht das Personal aus
Unbesetzte Stellen in den Rathäusern im Landkreis sorgen für massive Probleme. Immer mehr Arbeit wird auf immer weniger Schultern der noch verbliebenen Mitarbeiter …
Rathäusern geht das Personal aus
Überleitung von A92 auf A99 gesperrt
Wegen Bauarbeiten ist die Überleitung von der A92 auf die A99 in Richtung Stuttgart am Autobahndreieck Feldmoching bis zum Nachmittag gesperrt.
Überleitung von A92 auf A99 gesperrt
Aufgebrochener Tresor von Olli Kahn an A8 gefunden
Bei Waldarbeiten wurde im Gemeindegebiet Irschenberg ein aufgebrochener Tresor gefunden. Die Polizei glaubt, ihn einem Raub in München zuordnen zu können.
Aufgebrochener Tresor von Olli Kahn an A8 gefunden
Kaum Spenden: Feuerwehr enttäuscht
Über Stunden sind Feuerwehr-Mitglieder aus Grasbrunn und Harthausen unterwegs gewesen und haben Christbäume eingesammelt. Eine Aktion, an deren Ende sie nicht wirklich …
Kaum Spenden: Feuerwehr enttäuscht

Kommentare