+
Martin Becker ist Redakteur in der Redaktion des Münchner Merkur Landkreis Süd

Kommentar zum Eklat  der Lärmschutz-Aktivisten: Traurige Inszenierungvon Egoismus

  • Martin Becker
    vonMartin Becker
    schließen

Im Unterhachinger Gemeinderat haben die Lärmschutz-Aktivisten für tumultartige Szenen gesorgt. Beinahe musste die Polizei anrücken. Ein Kommentar von Merkur-Redakteur Martin Becker

Brutto oder netto, reine Bau- oder komplette Projektkosten: Zwischen 2,7 und zehn Millionen Euro würde, je nach Sichtweise, eine Lärmschutzwand in Unterhaching kosten. Egal, mit welcher der diversen kursierenden Zahlen man rechnet: Woher kommt das Geld dafür? „Es gibt nichts im Leben umsonst“, sagte Unterhachings Kämmerer Peter Lautenschlager im Gemeinderat. Dass die Kommune diverse Pflichtaufgaben zu stemmen hat, unter anderem bei der Kinderbetreuung, die Rücklagen fast aufgebraucht sind und nach jahrelanger Konsolidierung 2021 eine Neuverschuldung droht, interessiert die Lärmschutz-Forderer offenbar nicht. Wenn es ums Geldausgeben für ihre Belange geht, legen sie einen auf Turbulenzen angelegten Auftritt hin wie jetzt im Gemeinderat. Wenn es aber darum geht, woher das Geld für diesen freiwilligen Service kommen soll, ducken sich die zuvor Polternden demonstrativ weg. Dieser zelebrierte Egoismus ist der eine Fehler – der andere, dass die Bürger ihre kostspieligen Wünsche falsch adressieren. Warum nicht mal eine Inszenierung wie die vom Mittwochabend im eigentlich zuständigen Verkehrsministerium? Aber dazu fehlt dem „Lärmschutzteam“ offenbar der Mut.

Lesen Sie hier den Artikel zum Kommentar

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großer Akt im kleinen Rahmen: So laufen die Abi-Feiern heuer im Landkreis München
Feiern verboten: Das gilt auch für die Abiturienten, die heuer das Gymnasium verlassen. Doch so manche Schulen und Schüler werden kreativ, was die Zeugnisübergabe und …
Großer Akt im kleinen Rahmen: So laufen die Abi-Feiern heuer im Landkreis München
Unterwasser-Rasenmäher stutzt Seegras in Bach
Auch unter Wasser wächst Gras, genauer gesagt Seegras. Und weil auch das gemäht gehört, waren unter der Woche Arbeiter mit einem speziellen Boot auf dem Ismaninger …
Unterwasser-Rasenmäher stutzt Seegras in Bach
Polizei sprengt Corona-Party an Regatta
Über hundert Menschen haben sich am Mittwochabend bei schönem Wetter am Ufer der Ruderregatta niedergelassen.
Polizei sprengt Corona-Party an Regatta
Wegen ungenehmigter Garage: Gemeinde muss Straße verlegen
Ein langer Streit in Hailafing endet mit einer Niederlage der Gemeinde. Obwohl die Garage eines Anliegers ohne Genehmigung entstand, darf sie stehen bleiben - und die …
Wegen ungenehmigter Garage: Gemeinde muss Straße verlegen

Kommentare