An der Schmorellstraße

Wie bei Hitchcock: Aggro-Krähen attackieren Frau

Unterhaching - "Ein Albtraum" - so beschreibt eine 84-Jährige das, was sie auf dem Nachhauseweg von der Kirche erlebt hat. Drei Krähen haben sie angegriffen.

Drei Krähen haben am frühen Mittwochabend gegen 18.45 Uhr an der Schmorellstraße eine 84-jährige Anwohnerin attackiert. Die Rentnerin erlitt leichte Verletzungen am Kopf. 

Die Frau berichtet, sie sei von der Abendmesse nach Hause gegangen. An der Schmorellstraße auf Höhe der Hausnummern 12 und 14 seien plötzlich drei Krähen auf sie zugeflogen. Ein Vogel habe ihr mit dem Schnabel in den Kopf gepickt und mit den Krallen gekratzt. Die zwei anderen Krähen seien um sie herumgeschwirrt. Die 84-Jährige wehrte sich mit ihrer Handtasche gegen die Tiere und lief schnell in ihr Haus. „Das war ein Albtraum“, sagt sie. Die Anwohnerin will nun die Gemeinde bitten, etwas gegen die Vogel an der Schmorellstraße zu unternehmen. 

Immer wieder kommt es vor, dass Krähen Spaziergänger attackieren. In der Regel ist es die Zeit, wenn die Jungen der Tiere geschlüpft sind. Die Vögel wollen ihren Nachwuchs vor möglichen Feinden beschützen. mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Millionenmarke geknackt
Landkreis - Die Stiftung der Kreissparkasse für den Landkreis München hat mit ihrer Förderung die Millionenmarke geknackt.
Millionenmarke geknackt
Bayernwerk steigt beim TSV Unterhaching ein
Unterhaching – Jahrelang prangte auf der Halle am Utzweg in Unterhaching der Name des Versicherungskonzerns, der als Hauptsponsor die Basis für die Erfolge der …
Bayernwerk steigt beim TSV Unterhaching ein
Grasbrunner versteckt Drogen im Sofa
Grasbrunn - Unter dem Verdacht, mit Drogen gehandelt zu haben, sitzt ein 36-Jähriger aus Grasbrunn jetzt  in Untersuchungshaft.
Grasbrunner versteckt Drogen im Sofa
Einbruch-Serie: Täter (49) gefasst
Landkreis - Kein Vereinsheim war vor ihm sicher: Zigmal ist ein Dieb 2016 in diverse Sportheime eingebrochen. Nun sitzt er hinter Gittern. Der Münchner ist kein …
Einbruch-Serie: Täter (49) gefasst

Kommentare