Kraftfahrer (54) fährt betrunken bei Polizei vor

Unterhaching - Ein 54-Jähriger ist am Freitag bei der Polizeiinspektion in Unterhaching vorgefahren. Er wollte sich mal so richtig über seinen Chef beschweren. Am Ende zog er allerdings den Kürzeren. 

Denn, wie die Polizei berichtet, war der Sauerlacher betrunken. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,6 Promille. Und da er nachweislich mit seinem Auto zur Dienststelle gefahren war, wurde sein Führerschein sofort sichergestellt. Auch sein Chef wurde informiert. Denn der 54-Jährige ist Berufskraftfahrer. Seine Fahrerlaubnis wird der Sauerlach so schnell nicht wiedersehen. 

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unbekannte randalieren auf Firmengelände in Kirchheim: 200000 Euro Schaden
Hopp und rüber: Vermutlich über einen Zaun haben sich Unbekannte am Sonntag Zutritt zum Gelände einer Kirchheimer Baufirma verschafft. Und sind dann völlig ausgetickt.
Unbekannte randalieren auf Firmengelände in Kirchheim: 200000 Euro Schaden
Toter Maxi F.: Trauriger Realschulstart in Taufkirchen
Der erste Schultag nach den Osterferien beginnt traurig an der Walter-Klingenbeck-Realschule in Taufkirchen. Zahlreiche Jugendliche trauern um ihren toten Mitschüler …
Toter Maxi F.: Trauriger Realschulstart in Taufkirchen
Kleines Theater hat die finanzielle Schieflage überwunden
Das Kleine Theater Haar hat die schlechten Zeiten hinter sich. Eine hohe Vermietungsrate, professionalisierte Veranstaltungstechnik und ein hochmotiviertes Leitungsteam …
Kleines Theater hat die finanzielle Schieflage überwunden
„Auch im Heim kann man einsam sein“
Die Nachbarschaftshilfe Taufkirchen sucht neue Paten für Senioren. Menschen wie Richard Kopp (61), der Ottilie Raith (92) als einziger regelmäßig besucht.
„Auch im Heim kann man einsam sein“

Kommentare