+
Festgenommen hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch einen Einbrecher in Unterhaching. (Symbolfoto)

Einsatz mit Hubschrauber und mehreren Streifen

Große Suchaktion in Unterhaching: Polizei schnappt Einbrecher

  • Patricia Kania
    vonPatricia Kania
    schließen

Mit einem Hubschrauber und mehreren Streifen hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch nach einem Einbrecher in Unterhaching gefahndet. 

Unterhaching - So mancher Anwohner in Unterhaching fühlte sich in der Nacht zum Mittwoch wie in einem Krimi. Ein Hubschrauber kreiste über der Albert-Schweitzer-Straße, dann über der Fasanenstraße. Dann tauchen Streifenwagen  und Polizisten auf. „Sind gerade an meinem Fenster mit Polizeihund und Taschenlampe unterwegs gewesen“, schreibt ein Anwohner der Robert-Koch-Straße in der Unterhachinger Facebook-Gruppe. „In der Johann-Strauß-Straße schauen sie auf die Balkone. Jetzt rufen sie laut: Hände hoch!“, berichtet eine andere Anwohnerin. 

Anwohnerin überrascht Einbrecher

Tatsächlich ist es der Polizei gelungen, einen Einbrecher zu schnappen. Alles begann mit dem Notruf einer Unterhachingerin am Dienstagabend gegen 23.10 Uhr. In ihre Wohnung in der Johann-Strauß-Straße sei eingebrochen worden. Sie habe ihn gerade dabei überrascht. Der Einbrecher flüchtete laut Polizeibericht über den Balkon im Hochparterre.

Fahndung mit mehr als 15 Streifen und Hubschrauber

Es wurde sofort eine Fahndung eingeleitet, bei der mehr als 15 Streifen und ein Polizeihubschrauber eingebunden waren. Gegen 0.40 Uhr erhielt die Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung, dass in der Franz-Schubert-Straße laute Geräusche zu hören waren. Diese klangen laut dem Mitteiler so, als hätte jemand eine Scheibe eingeschlagen. Die Franz-Schubert-Straße liegt unmittelbar in der Nähe der Johann-Strauß-Straße. Eine Streife konnte hier einen 36-jährigen Deutschen ohne festen Wohnsitz auf einem Balkon im Erdgeschoss feststellen. Die Balkontür war beschädigt.

Täter (36) hatte Schmuck gestohlen

Der 36-Jährige wurde festgenommen und es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls eingeleitet. Die Münchner Kriminalpolizei übernahm die weiteren Ermittlungen. Bei dem Tatverdächtigen konnten auch mehrere Schmuckgegenstände aufgefunden werden, die nach derzeitigem Ermittlungsstand aus der Wohnung in der Johann-Strauß-Straße stammen. Der Tatverdächtige wurde der Haftanstalt im Polizeipräsidium München übergeben und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter zur Klärung der Haftfrage vorgeführt.

Auch die Feuerwehr Unterhaching war bis 2.30 Uhr im Einsatz. Die Einsatzkräfte verschalten eine demolierte Tür und ein Fenster. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Krematorium am Friedhof Hochmutting? Das sagt der Gemeinderat
Eine Firma will am Friedhof Hochmutting ein Krematorium bauen und betreiben. Der Gemeinde macht sie das Vorhaben mit einigen Zugeständnissen schmackhaft.
Ein Krematorium am Friedhof Hochmutting? Das sagt der Gemeinderat
Patt: Es bewegt sich nichts fort
Beim Thema MVG-Mieträder hat jetzt Sabine Athen (SPD) Bürgermeister Loderer (CSU) scharf angegriffen. Hintergrund war, dass die SPD gemeinsam mit den Grünen einen Antrag …
Patt: Es bewegt sich nichts fort
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
In der Isar vor dem Großhesseloher Wehr sind drei junge Leute mit einem Schlauchboot gekentert. Ein 26-Jähriger wurde samt Boot durchs Wehr gezogen, ein Pärchen rettete …
Wieder kentert ein Boot auf der Isar: Mann wird durch Wehr gezogen - Pärchen sitzt fest
Freibad-Einlass: Senioren stehen wegen Corona-Regeln ratlos am Eingang - „Hatten keine Chance“
Das Unterhachinger Freibad hat wieder geöffnet. Doch rein darf nur, wer vorher über PayPal online ein Ticket bucht. Das stößt Besuchern übel auf. Vor allem Ältere fühlen …
Freibad-Einlass: Senioren stehen wegen Corona-Regeln ratlos am Eingang - „Hatten keine Chance“

Kommentare