+
Ein Münchner liegt im künstlichen Koma

Er liegt im künstlichen Koma

Rentner verliert beim Ausparken das Bewusstsein

Ein Rentner aus München verliert beim Ausparken in Unterhaching das Bewusstsein und fährt auf zwei Autos auf.

Unterhaching – Beim Ausparken hat ein Rentner am Montag in Unterhaching das Bewusstsein verloren und ist deshalb gegen geparkte Autos gefahren. Gegen 15.10 Uhr fuhr der 87-Jährige Münchner in der Lena-Christ-Straße rückwärts aus der Einfahrt des Grundstück seines Sohnes und verlor aus noch unbekannter Ursache das Bewusstsein, berichtet die Polizei. Mit seinem Auto rollte er auf zwei auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkte Autos. Der 69 Jahre alte Sohn des Rentners beobachtete den Unfall, eilte seinem Vater zu Hilfe und rief den Rettungsdienst. Die Helfer reanimierten den 87-Jährigen auf dem Weg ins Klinikum Neuperlach, wo er in einem kritischen Zustand ins künstliche Koma versetzt wurde. An den drei Autos entstand ein Sachschaden von etwa 10 500 Euro.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Seit vergangenem Samstag erneuert die Bahn zwischen Baierbrunn und Schäftlarn die Gleise der Linie S7, die Arbeiten dauern noch bis zum 9. Juni. Für die Pendler zwischen …
Bauarbeiten an der S7: Darauf müssen sich Pendler einstellen
Sechs Einbrüche: Brillenräuber  muss hinter Gitter
Tausende Brillen hat eine Bande aus Optikerläden geklaut. Nun muss der Kopf, ein Rumäne (31), ins Gefängnis. Er hatte einen leichtsinnigen Fehler begangen.
Sechs Einbrüche: Brillenräuber  muss hinter Gitter
Wenig Hoffnung auf Tempo 30
Es sieht schlecht aus für die Wünsche der Garchinger: Es gibt weder eine Parallele zur B471 noch Tempo 30 im Ort. Vermutlich.
Wenig Hoffnung auf Tempo 30
Bei Gewitter-Unwetter: Ford schleudert in Leitplanke und wird zweimal gerammt
Von zwei Autos gerammt worden ist ein Ford Focus, der auf der A9 links in die Leitplanke geschleudert war. Der Fahrer wurde eingeklemmt.
Bei Gewitter-Unwetter: Ford schleudert in Leitplanke und wird zweimal gerammt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.