In Unterhaching

Schülerin (15) von Auto erfasst - schwer verletzt

Obwohl eine Fußgängerampel Rot zeigt, geht eine 15-Jähriger über die Straße. Ein Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Unterhaching - Eine 15-jährige Fußgängerin ist am Montag gegen 14.45 Uhr an der Biberger Straße auf Höhe der Einmündung zum Sportpark von einem Auto erfasst und dabei schwer verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, wollte die Schülerin die Straße überqueren, obwohl eine Fußgängerampel Rot zeigte.

Gleichzeitig fuhr ein 27-Jähriger mit seinem Ford die Biberger Straße südlich in Richtung Kreisverkehr entlang. Die 15-Jährige soll unvermittelt vor das Auto auf die Fahrbahn getreten sein. Bei der anschließenden Berührung stürzte die Schülerin. Rettungskräfte mussten sie mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus bringen.

Am Auto des 27-Jährigen entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu geringfügigen Verkehrsbeeinträchtigungen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

SuperMUC-NG: Start für Garchings neuen Super-Rechner
150 Millionen Euro kostet der neue Superrechner am Leibnitz Rechenzentrum. Vom Blutkreislauf bis zur Astrophysik soll er der Wissenschaft dienen.
SuperMUC-NG: Start für Garchings neuen Super-Rechner
Züge rollen wieder zwischen Oberschleißheim und Moosach
Keine Züge fahren mehr auf der S-Bahn-Linie 1 zwischen Sturmtief zwischen Oberschleißheim und Moosach. Die Bahn hat einen Schienenersatzverkehr eingerichtet.
Züge rollen wieder zwischen Oberschleißheim und Moosach
Pilotprojekt in Kirchheim: Raus aus der Staufalle
Ab Oktober werden entlang der Staatsstraße 2082 acht unscheinbare, graue Plastik-Kästen an Laternenmasten hängen. Jede Box hat es in sich: Sie ist mit Sensoren …
Pilotprojekt in Kirchheim: Raus aus der Staufalle
Die inoffiziellen Unterschleißheimer
Zwischen der B13 und dem Hollerner See wohnen rund 160 Bürger in der Siedlung „Am Geflügelhof“. Offiziell gehört der Ortsteil zur Gemeinde Eching. Im alltäglichen Leben …
Die inoffiziellen Unterschleißheimer

Kommentare