+
Was darf wann entsorgt werden? Eigentlich ist alles genau geregelt, und die meisten Unterhachinger nutzen die 23 Wertstoffsammelstellen im Ort auch korrekt. Allerdings ignorieren einige die Einwurfzeiten – deshalb werden die Sammelstellen jetzt temporär geschlossen.

Wertstoffhäuschen

Schluss mit Altglas-Lärm am Sonntag

  • schließen

Unterhaching - Der Testphase verlief erfolgreich, jetzt sperrt Unterhaching sonntags all seine Wertstoffhäuschen zu: ein Mittel im Kampf gegen Müll-Rowdys.

Ob Sonntagfrüh oder mitten in der Nacht, das Klirren und Scheppern von Glas (das obendrein beim Einwerfen oft noch zerbricht) hat die Toleranzgrenze manches Unterhachingers überstrapaziert. Mülltrennung und Wertstoffentsorgung schön und gut – aber doch bitte dann, wenn es erlaubt ist: montags bis samstags von 7 bis 19 Uhr, nicht an Sonn- und Feiertagen. 

Weil sich einige Leute nichts an diese Zeiten halten, nachts oder am Sonntag mit laufendem Motor ihre Wertstoffe geräuschvoll in die Tonnen schmeißen und dies zu massiven Anwohnerbeschwerden geführt hat, greift die Gemeinde nun durch. Alle 23 Wertstoffsammelstellen in Unterhaching werden von Samstagabend bis Montagfrüh verschlossen. Müllkrachmacher bleiben ausgesperrt. 

Vorangegangen ist eine Testphase: Vier Sammelstellen hatte die Gemeinde schon mit Schlössern ausgestattet, die Tonnen im Sinne der Sonntagsruhe ein Jahr lang temporär weggesperrt, die Erfahrungswerte insbesondere im Hinblick auf Verschmutzungen protokolliert. Die Befürchtung, Abfall-Touristen würden ihre Sachen illegal vor den Wertstoffsammelstellen abstellen, bewahrheitete sich nicht. Somit habe sich „das Projekt bewährt“, erläuterte Bürgermeister Wolfgang Panzer (SPD) im Bauausschuss.

Also werden die restlichen 19 Sammelstellen, bis dato rund um die Uhr offen zugänglich, jetzt mit abschließbaren Toren nachgerüstet. Ganz billig ist das nicht: Rund 2900 Euro pro Sammelstelle kostet der Umbau, in der Summe 55 000 Euro. Dazu kommen pro Jahr 18 000 Euro dafür, dass eine Fachfirma die 23 Wertstoffsammelstellen am Samstagabend ab- und am Montagmorgen wieder aufschließt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bank-Chef erzählt: Das macht ein Überfall mit den Angestellten
Helmut Rösch ist Leiter einer Sparkassen-Filiale und hat selbst zwei Banküberfälle erlebt. Nach dem Raub in Taufkirchen 2016 erzählt er, was ein solches Erlebnis mit den …
Bank-Chef erzählt: Das macht ein Überfall mit den Angestellten
Frische Früchte aus dem Ortspark
Die neue Ortsmitte kommt. Jetzt haben rund 20 Kirchheimer vorgestellt, was sie sich für den Ortspark wünschen, die grüne Lunge der neuen Ortsmtite
Frische Früchte aus dem Ortspark
Kein neuer Name fürs „Kulti“
Kulturelles Gebäude: ein sperriger Name. Aber mit seiner Idee, einen neuen Namen zu finden, ist Aschheims Bürgermeister Thomas Glashauser dennoch gescheitert.
Kein neuer Name fürs „Kulti“
Bonhoeffer-Haus wird zum Kindergarten
Der Umbau hat begonnen: Das ehemalige Bonhoeffer-Haus in Unterhaching wird zum kommunalen Kindergarten.
Bonhoeffer-Haus wird zum Kindergarten

Kommentare