+
Weil Spaziergänger die Enten und Gänse im Ortsparksee übermäßig füttern, entstehen durch die Ausscheidungen Nährstoffeinträge, die dem Wasser den Sauerstoff entziehen. Die Folge: Das Gewässer droht umzukippen.

Gewässer droht umzukippen

Weil Enten überfüttert werden: Unterhachinger Ortsparksee in Gefahr

  • schließen

Falsche Tierliebe droht den Ortsparksee in Unterhaching in eine lebensfeindliche Brühe zu verwandeln. Durch das eigentlich untersagte Füttern vermehren sich Enten und Gänse nicht nur prächtig. Die Tiere produzieren einen gewaltigen Nährstoffeintrag. Jetzt droht das Gewässer umzukippen. 

Unterhaching – Während der „Jahrhundertsommer 2018“ dem Gewässer keinerlei Probleme bereitet hätte, ist man im Rathaus mittlerweile ernsthaft um den Bestand des Ortsparksees besorgt. Wegen des übermäßigen Nährstoffeintrags sinkt der Sauerstoffgehalt in anaerobe Regionen. Über die Fontäne allein könne dem See nicht genügend Sauerstoff zugeführt werden, klagte Bürgermeister Panzer im Gemeinderat: Der Ortsparksee droht umzukippen.

Über das als nährstoffabbauendes Gewächs bekannte Raue Hornkraut, eine freischwebende Unterwasserpflanze, die mit wenig Licht auskommt, und mit Hilfe von Teichrosen hofft man dem See ein wenig Erleichterung zu verschaffen. Zwei zusätzliche Belüftungsaggregate – ein Strömungsbelüfter und ein Rundumbelüfter – sollen helfen, den See als Biotop zu bewahren.

Hornkraut hat allerdings die Angewohnheit, sich wuchernd zu vermehren. Aus diesem Grund verzichtete man bislang auf diese Pflanzen. Um also den Teufel nicht mit dem Beelzebub auszutreiben, ist der Baubetriebshof angehalten, die Situation im Auge zu behalten. Die mit Schaltuhren ausgestatteten Belüftungsaggregate sollen bei Bedarf aktiviert werden. Die Gemeinde rechnet mit Kosten von 8000 Euro.

Der Bürgermeister bittet, Enten und Gänse im Ortsparksee nicht mehr zu füttern. „Hier geht es nicht bloß um ein Stückerl Brot. Da werden ganze Körbe reingeschüttet.“, sagte Panzer, der hofft, mit Argumenten zu überzeugen: „Verbote allein fruchten da nicht.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Angefahrener Schüler (15): Verdächtiger Taxifahrer ermittelt - doch es gibt eine Überraschung
Entsetzte Zeugen mussten mitansehen, wie ein 15-Jähriger  in Grasbrunn angefahren wurde. Nun gibt es gute Nachrichten - und eine Überraschung bei der Suche nach dem Täter
Angefahrener Schüler (15): Verdächtiger Taxifahrer ermittelt - doch es gibt eine Überraschung
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortstrand
Die Zwergerlstube in Höhenkirchen-Siegertsbrunn wird voraussichtlich Ende des Jahres in zwei gemeindliche Wohnungen in der Siedlung „Am Hart“ umziehen.
Höhenkirchen-Siegertsbrunn: Zwergerlstube zieht an den Ortstrand
Tragisch: Seniorin stirbt nach Brand im Betreuten Wohnen - Hausmeister bekämpft die Flammen
Ein kleiner Brand in einer Seniorenwohnanlage in Putzbrunn endete am Donnerstag mit einer dramatischen Rettungsaktion. 
Tragisch: Seniorin stirbt nach Brand im Betreuten Wohnen - Hausmeister bekämpft die Flammen
Geothermie soll Potenzial voll ausschöpfen: So soll es klappen
Die Energiezentrale in Unterschleißheim wird aufgerüstet, sodass das volle Potenzial der Geothermie ausgeschöpft werden kann. Die Stadt übernimmt dafür eine …
Geothermie soll Potenzial voll ausschöpfen: So soll es klappen

Kommentare