Verkehrsführung

Nadelöhr soll durchlässiger werden

  • schließen

Unterhaching - Mit pfiffigen Lösungen gegen Schleichverkehr: Unterhaching bastelt an flüssigeren Lösungen.

Auf der Stumpfwiese in Unterhaching rumort es. Wegen der Verkehrsführung: Weil zwischen Witney- und Ludwig-Specht-Straße eine Unterbrechung liegt (die sogenannte „grüne Mitte“), fahren Anlieger- und Schleichverkehr über die Walter-Paetzmann-Straße. Was die Anwohner dort wiederum nervt (wir berichteten). 

Jetzt hat Johannes Schildmann einen offenen Brief an den Bürgermeister und die Gemeinderäte geschickt. Seine Forderung: eine Verkehrsführung, die nicht die Walter-Paetzmann-Straße einseitig überbelastet. Die Verkehrssituation sei „derzeit schon inakzeptabel“ und werde sich „ohne massive Änderungen noch dramatisch verschlechtern“, moniert Schildmann. 

Er prangert die mangelnde Verlässlichkeit der gemeindlichen Planung an, denn ursprünglich war ein Durchstich in der Witneystraße vorgesehen; davon ist die Kommune inzwischen abgerückt. Die „Insellösung“ mit einer „grünen Mitte“ sei für die Bewohner der Walter-Paetzmann-Straße aber „nicht hinnehmbar, sofern nicht auch dort eine Entlastung erfolge. 

Was Schildmann ebenfalls aufregt: Für die Sanierung der Walter-Paetzmann-Straße müssten nach momentaner Rechtslage deren Bewohner aufkommen, sie würden also doppelt strapaziert: durch Lärm und mit Straßenausbaubeiträgen. 

Auf Nachfrage des Münchner Merkur teilte Rathaussprecher Simon Hötzl mit, das neue Verkehrsgutachten von Professor Harald Kurzak sehe „pfiffige Lösungen“ vor. Die Ursachen für die Verkehrsprobleme lägen „größtenteils außerhalb der Stumpfwiese“, so Hötzl. Hauptproblem sei das Nadelöhr an der Kreuzung Biberger-, Leipziger- und Von-Stauffenbergstraße. Unter anderem mit geänderten Ampelphasen und einer verlängerten Rechtsabbiegerspur solle dieser Brennpunkt „durchlässiger gemacht werden“, erläutert Hötzl. Die Hoffnung: dass dann weniger Leute über die Walter-Paetzmann-Straße fahren.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr: „Das geht an die Substanz“
Oberschleißheim - Die hohe Zahl an Fehlalarmen in Flüchtlingsunterkünften geht an die Substanz der Feuerwehren. Bei der Hauptversammlung in Oberschleißheim machte …
Feuerwehr: „Das geht an die Substanz“
Eigenes Haus mit Garten für den Kinderpark Haar
Haar – Haar holt den Kinderpark der Nachbarschaftshilfe (NBH) ins Herzen der Gemeinde. In beste Nachbarschaft.
Eigenes Haus mit Garten für den Kinderpark Haar
Hoffnung auf Domino-Effekt
Unterhaching - Aldi macht mobil in Unterhaching. Und zwar die Elektroauto-Nutzer. Für Gratis-Stromtankstellen werden Nachahmer gesucht.
Hoffnung auf Domino-Effekt
Wie ein Ritterschlag
Höhenkirchen-Siegertsbrunn - An der Seite des mehrfach ausgezeichneten Reinhold Friedrich hat Tobias Krieger (16) beim Trompetenfestival in Höhenkirchen-Siegertsbrunn …
Wie ein Ritterschlag

Kommentare