+
Für den Schwimmunterricht soll der Landkreis löhnen.

Finanzielle Unterstützung

Viele Kinder können nicht schwimmen: Kreis soll zahlen

  • schließen

Der Landkreis soll Geld locker machen, damit Kinder richtig Schwimmen lernen. Das fordern die Grünen. Das könnte ziemlich teuer werden.

Landkreis – Eine repräsentative forsa-Umfrage hat 2017 gezeigt: 59 Prozent der Zehnjährigen in Deutschland sind keine sicheren Schwimmer. Die Grünen im Landkreis wollen diese Quote in der Region verbessern. Die Kreistagsfraktion fordert in einem Antrag, dass sich der Landkreis an den Kosten fürs Schul- und Jugendschwimmen beteiligt.

Dieser Vorstoß dürfte die Kommunen freuen – und könnte sie erheblich entlasten. Denn die Unterstützung reicht nach Wunsch der Grünen sehr weit. „Das kann die Förderung von Schwimmunterricht, eines Schwimmbadbaus und -unterhalts beinhalten“, heißt es im Antrag. Auch der Freistaat sei gefragt: Er soll Lehrschwimmbecken ebenfalls finanziell unterstützen.

Hilfe bei Lehrschwimmbecken

„Gegebenenfalls ist ein Ergänzungsbeschluss für die Schulzweckverbände in Bezug auf die Kosten von Lehrschwimmbecken nötig.“

Hintergrund: „Nur über eine Beteiligung an Unterhaltskosten für Schul- und Jugendschwimmangebote für Kommunen, die über ein Schwimmbad verfügen, können weitere Schließungen vermieden werden“, heißt es im Antrag der Grünen. Darüber hinaus soll der Landkreis auch Schwimmunterricht fördern, den Vereine und private Initiativen anbieten. Nachdem der Landkreis als Sachaufwandsträger für Schulbauten zuständig ist, soll er nach Meinung der Grünen auch die anteiligen Kosten entsprechend dem Umfang an Schwimmunterricht tragen.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum
Das Projekt Tagespflege im Seniorenzentrum „Wohnen am Schlossanger“ in Höhenkirchen-Siegertsbrunn ist gestorben – zumindest auf absehbare Zeit.
Kein Personal: Aus für Tagespflege im Höhenkirchner Seniorenzentrum
Garching: Pläne für ein Schwimmbad in der Kommunikationszone
Garching ist eine Unistadt. Aber sie hat kein Hallenbad. Das soll sich bald ändern.
Garching: Pläne für ein Schwimmbad in der Kommunikationszone
Experte warnt davor, Krähen zu vergrämen
In vielen Gemeinden im Landkreis München werden Saatkrähen zunehmend zur Plage. Im Unterhachinger Gemeinderat war jetzt ein Experte der Regierung von Oberbayern zu …
Experte warnt davor, Krähen zu vergrämen
Miese Betrüger zocken Dame aus Seniorenheim ab
Mit einem miesen Trick haben Betrüger eine über 80-jährige Dame aus dem Unterföhringer Seniorenheim um viel Geld geprellt. Die Polizei sucht Zeugen.
Miese Betrüger zocken Dame aus Seniorenheim ab

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.