+
Plakativ: Die Schülersprecher (v.l.) Christoph Rapp, Annika Aumüller und Gleb Zernikel bei der Verleihung.

Lise-Meitner-Gymnasium

Zeichen gegen Rassismus und Gewalt in Unterhaching

Unterhaching - Das Gymnasium Unterhaching darf sich jetzt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ nennen. Klingt nach einer Selbstverständlichkeit – doch die Schulfamilie leistet dafür einiges.

„Oye“- mit diesem Lied eröffnete der kleine Chor den Festakt zur Verleihung des Titels „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an das Lise-Meitner-Gymnasium Unterhaching. Direktorin Brigitte Grams-Loibl lobte in ihrer Rede überschwänglich die Schüler und die SMV. Die „Schüler mit Verantwortung“ haben diese Initiative von sich aus gestartet und schon einige tolle Projekte durchgeführt, unter anderem die Kinderbetreuung im Asylbewerberheim Unterhaching und eine Spendenaktion, bei der über 1000 Euro an die Organisation „Orienthelfer.e.V.“ übergeben werden konnten. 

Schulfamilie leistet viel

Die Schülersprecher Annika Aumüller und Christoph Rapp bedankten sich bei den 1125 Schulmitgliedern, die die Selbstverpflichtungserklärung unterschrieben und sich somit bereit erklärt haben, die zentralen Aufgaben einer „Schule ohne Rassismus“ zu erfüllen: das Überwinden von Diskriminierung und Rassismus und die Vermeidung von Gewalt. Sie dankten vor allem auch ihren Verbindungslehrern Kathrin Maurer und Andreas Pixner, sowie allen Mitgliedern der SMV für die tatkräftige Unterstützung. 

Bevor Michael Schneider-König von der Landeskoordination Bayern den Schülersprechern die Auszeichnung verlieh, erinnerte er daran, dass dies nicht das Ende, sondern erst der Beginn dieses Projekts sei und gratulierte der Schulleitung, den Verbindungslehrern und den Schülern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Oberhaching - Eine Brücke, jede Menge Ärger: Der Streit um den Kapellensteig in Oberhaching geht in die x-te Runde. Monatelang galt der Stahlbauer als der Sündenbock für …
Kapellensteig-Posse: Stahlbauer wehrt sich
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Unterschleißheim - Die Interessensgemeinschaft „Für ein lebenswertes Unterschleißheim“ (IG) will sich gegen den neuen Flächennutzungsplan der Stadt wehren. Ziel ist es, …
Unterschleißheimer wollen sich gegen Zuzug wehren
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Garching - Die Garchinger Ditib-Gemeinde wird in der ehemaligen Sparkasse in Hochbrück kein islamisches Kulturzentrum samt Gebetssaal errichten.
Pläne für Moschee in Hochbrück platzen
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion