+
Cannabis

Mit Drogen am Steuer

Zwei bekiffte Autofahrer in Unterhaching

  • schließen

Bei üblichen Kontrollen hat die Polizei am Dienstag gleich zwei bekiffte Autofahrer in Unterhaching aus dem Verkehr gezogen.

Unterhaching - Als erstes prüften die Beamten gegn 13 Uhr die Papiere eines 31-jährigen Kosovaren, der mit seinem Mercedes auf der Ottobrunner Straße unterwegs war. Er hatte in seiner Wohnung einen Joint geraucht. Dort fand die Polizei auch noch eine geringe Ration von zwei bis drei Gramm. Den zweiten Fang machten die Beamten gegen 18 Uhr an der Schmorellstraße. Ein 33-Jähriger Peugeot-Fahrer aus Unterhaching kam ihnen bei der Visite durch sein Verhalten  etwas merkwürdig vor. Auch bei ihm schlug der Drogentest positiv aus. Er muss mit einem Bußgeld von 500 bis 800 Euro und einem Fahrverbot rechnen.

Lesen Sie auch: Polizei erwischt bekifften Fahrschüler.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Auf der A99 kommt es in Kirchheim bei München zu einem schrecklichen Verkehrsunfall. Zwei Männer sterben noch am Unfallort. Jetzt gibt es neue Details über die Opfer.
Unfall auf der A99: Münchner Promi-Berater und Ehemann sterben - Schickeria entsetzt
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region
Das Bundesverkehrsministerium fördert 16 Regionen in Deutschland, die künftig verstärkt auf Wasserstoff aus erneuerbaren Energien setzen wollen.
Wasserstoff: Landkreis München wird Teil von Zukunfts-Region
Aschheim: Das ärgert und freut die Bürger an ihrer Gemeinde
In Zusammenarbeit mit den Bürgern will die Gemeinde Aschheim ihren neuen Flächennutzungsplan aufstellen und nun liegen reichlich Ideen auf dem Tisch.
Aschheim: Das ärgert und freut die Bürger an ihrer Gemeinde
Sportzentrum wird wieder teurer: 100-Millionen-Euro-Marke nicht mehr weit
Erst sparten sich Unterföhringer bei den Baukosten für den neuen Sportpark von 125 Millionen Euro deutlich herunter, doch jetzt schlägt der Jo-Jo-Effekt zu.
Sportzentrum wird wieder teurer: 100-Millionen-Euro-Marke nicht mehr weit

Kommentare