+
Der Münchner Hofgarten (von Erika Seidl, Mitte oben) mit seinen Springbrunnen und dem Merkur-Pavillon lässt sich durch seine räumliche Ordnung besonders gut darstellen.

Kultur in Unterhaching

Schöne Beiträge der Malgruppe „Silberbunt“

  • schließen

Unterhaching – Ein Kaleidoskop ihres Schaffens und ihres Erlebens hat jetzt die Malgruppe „Silberbunt“ unter der Leitung von Barbara M. Winter im KWA-Stift am Parksee in Unterhaching ausgearbeitet und bei der Vernissage feierlich präsentiert.

Die sieben Hobby-Künstlerinnen sprühten vor Malfreude und Produktivität anlässlich der 50-Jahrfeier ihres Altenheims (wir berichteten). Die Bilder in Acryl und Aquarell erzählen die unterschiedlichen Stationen und Ausflüge der Malgruppe innerhalb eines Jahres. Eine getreue Wiedergabe mit einem Schuss künstlerischer Verfremdung kann hier wie dort beobachtet werden, etwa in den stillen Betrachtungen des Starnberger Sees (Anneliese Guggelmeier), des Schäftlarner Prälatengartens (Hedwig Sebald) und des Münchner Hofgartens (Erika Seidl). Außerdem ist es immer hilfreich, die großen Meister zu imitieren. Das schönste Beispiel für eine Kopie hat Hedwig Sebald beigetragen, als sie im Museum ein Werk Joaquín Sorollas abmalte.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Kritik am Bürgermeister: SPD-Rätin wirft hin
Nach zehn Jahren wirft die SPD-Rätin Christine Fichtl-Scholl das Handtuch. Zum Abschluss geht sie mit dem Bürgermeister hart ins Gericht.
Heftige Kritik am Bürgermeister: SPD-Rätin wirft hin
Schwimmbad nach Rohrbruch geschlossen
Zu einem ungünstigeren Zeitpunkt hätte es wohl kaum passieren können: Just vor den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften der Schwimmer, die gestern in Berlin begonnen haben, …
Schwimmbad nach Rohrbruch geschlossen
Opfer vier Mal mit Fuß gegen Kopf getreten 
Vier Mal soll Simone G. im August 2016 auf dem Bahnsteig des S-Bahnhofs Taufkirchen Thomas B. (Name geändert) mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben. Seit Donnerstag …
Opfer vier Mal mit Fuß gegen Kopf getreten 
Brand bei Schustermann und Borenstein: 100 000 Euro Schaden 
Exklusive Schuhe im Wert von 100 000 Euro sind am Mittwoch durch einen Brand im Sonderverkauf des Textilunternehmens Schustermann und Borenstein im Dornacher …
Brand bei Schustermann und Borenstein: 100 000 Euro Schaden 

Kommentare