Der neugewählte CSU-Vorstand: (v.l.) Schriftführerin Julia Mittermeier, Schatzmeister Martin Günther, Ortsvorsitzender Stefan Zöllinger, Bürgermeisterkandidat und stellvertretender Vorsitzender Florian Riegel, Elisabeth Deindörfer, Günther Stäblein und Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein. Foto: Bro

Unterhachinger CSU wil ihren Kandidaten mit vereinten Kräften ins Amt hieven

Unterhaching - Sie trafen sich im Untergeschoss des Rathauses, ihr Ziel aber, das liegt zwei Etagen darüber: Es ist Zeit für einen Wechsel, findet CSU-Ortsverbandsvorsitzender Stefan Zöllinger.

So duster die Atmosphäre in den Kellerräumen, so zukunftsorientiert und geschlossen scheint die Stimmung im Ortsverband. „Während dem Münchner Kandidaten Ude nach zwei Jahren Wahlkampf die Puste ausgeht, hat sich unser Mann für Unterhaching gerade erst warmgelaufen“, sagte Landtagsabgeordnete Kerstin Schreyer-Stäblein (mehr dazu lesen Sie am Freitag in der Print-Ausgabe).(std)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare