+
Amüsieren sich offensichtlich bei der Abschlussfeier: Die Abiturienten des COG mit ihren Eltern.

Abschlussfeier

Abitur am COG: Unbesiegbar trotz Brexit

  • schließen

Unterschleißheim – Der klügste Damenjahrgang aller Zeiten ist seit Freitag Geschichte und hat Geschichte geschrieben. Gestern verabschiedete das Unterschleißheimer Carl-Orff-Gymnasium (COG) einen außergewöhnlichen Jahrgang mit 111 erfolgreichen Abiturienten.

Bürgermeister Christoph Böck demonstrierte den Mut zur Lücke, da er noch fünf Tage vor der Abifeier keine Zeile seiner Rede geschrieben hatte. „Obwohl ich ja ein Jahr dafür Zeit hatte. Vielleicht kommt das dem einen oder anderen Abiturienten ja bekannt vor.“

Tiefere Einblicke in seine COG-Zeit behält er aber für sich: „Von meiner Schulkarriere erzähle ich erst, wenn ich nicht mehr gewählt werden möchte.“ Cool tanzend begrüßte der Bürgermeister die Abiturienten mit dem Lied „Wir sind groß“ von Mark Foster. Der Text dieses Sommerhits beschreibe sehr gut das Gefühl der jungen Menschen an diesem für sie so besonderen Tag. Er gönne allen dieses „Nicht-Besiegbar-Sein-Gefühl“. Nur einer Liedzeile („Die Welt ist klein und wir sind groß“) widersprach er: „Liebe Abiturienten, auch die Welt ist groß.“ 

Mädchen liegen klar vorne

Von 113 Prüflingen haben heuer 111 das Abitur bestanden. Sehr stolz berichtete Rektor Andreas Hautmann, dass 39 Prozent des Jahrgangs die Hochschulreife mit der Note 2,0 oder besser erreicht hat. 20 Schüler lagen zwischen den Noten 1,0 und 1,5. An der Spitze stand Anna Riedel mit der Traumnote 1,0. 

Vielleicht war 2008 die Einrichtung der reinen Mädchenklasse 5b schon ein Wink für den Abiturjahrgang, bei dem die Damen so überlegen wie nie zuvor gegenüber dem schwachen männlichen Geschlecht waren (wir berichteten). Der Jahrgang hatte so einige Besonderheiten. So war der zweitbeste männliche Absolvent ein Schüler, der erst im Sehbehindertenzentrum (SBZ) seinen Realschulabschluss gemacht hatte. 

Trauerflor wegen des Brexit

Hautmann wies auch darauf hin, dass die Schule mit Zu- und Wegzügen in der Entwicklung der Klassen eine enorme Dynamik zu meistern hatte. Nicht zuletzt deshalb richtete er einen großen Dank an die Lehrer „für ihren anspruchsvollen Unterricht.“ Moderiert wurde die Abiturfeier von Oberstufenkoordinator Ulrich Salzmann. Dieser überraschte die Gäste mit einem schwarzen Trauerflor am Arm. Damit wollte er ein Zeichen setzen mit Blick auf den Austritt der Briten aus der europäischen Gemeinschaft.

Die Sprecher der Abiturienten luden alle Gäste humorvoll ein auf den Flug „Abi 2016“ von Unterschleißheim nach Abu Dhabi. Die Lehrer der Abiturklassen waren dabei die Triebwerke und Ulrich Salzmann bekam den ehrenvollen Titel „Chefstewardess“.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Ottobrunn - Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Fahrzeuge auf der Unterhachinger Straße ist eine 58 Jahre alte VW-Fahrerin leicht verletzt worden.
Frau verletzt sich bei Frontalzusammenstoß
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
Neubiberg - Die Zukunft des Rheingoldhofs in Neubiberg ist ungewiss. In absehbarer Zeit wird das Hotel aber nicht abgerissen und auf dem Gelände Wohnhäuser gebaut. Der …
Zukunft des Rheingoldhofs ungewiss
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Haar - Verdächtig jung sah der Fahrer eines Pkw aus, den die Polizei Haar am Freitag gegen 23.30 Uhr an der Ecke Katharina-Eberhard-Straße/Gronsdorfer Straße …
15-Jähriger fährt im Auto einer Bekannten spazieren
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern
Unterföhring – Die CSU Unterföhring hat nun zum dritten Mal ihren Neujahrsempfang bei einem der großen Unterföhringer Arbeitgeber veranstaltet. Nach der Allianz und Sky …
Göbel: Der Landkreis darf nicht verstädtern

Kommentare