+
Mit einem Schlagring ging der 17-Jährige auf seinen Kontrahenten los.

Aussprache im Lohwaldpark eskaliert

17-Jähriger schlägt 20-Jährigen auf brutalste Weise zusammen

  • schließen

Immer wieder hat ein 17-Jähriger in Unterschleißheim einem 20-Jährigen ins Gesicht, gegen den Kopf und Oberkörper getreten. Nun sitzt er im Knast. 

Unterschleißheim -  Eigentlich wollten sich ein 17-Jähriger und ein 20-Jähriger am Donnerstag nur aussprechen. Doch das Treffen eskalierte, der 20-Jährige liegt schwer verletzt im Krankenhaus.

Zur Aussprache hatten sich die beiden um 17.30 Uhr im Lohwaldpark getroffen, wie die Polizei mitteilt. Doch statt zu reden, ging der 17-jährige Bäcker nach bisherigen Erkenntnissen plötzlich unvermittelt mit einem Schlagring auf den Älteren los, schlug auch mit dem Knie mehrfach ins Gesicht, in den Bauch, Rücken und gegen den Kopf des 20-Jährigen. Als dieser schon am Boden lag, trat der 17-Jährige ihm noch mehrfach mit dem Fuß ins Gesicht. Zudem nahm er Anlauf und trat nochmals mehrfach seitlich gegen den Kopf. Daraufhin flüchtete er. 

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, konnten ihn nicht zurückhalten. Der 20-Jährige wurde schwer verletzt und mit einem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der Zeugenaussagen konnte mittlerweile die Identität des Täters ermittelt werden. Dieser wurde an seinem Arbeitsplatz festgenommen, mittlerweile wurde Haftbefehl erlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Einbrecher klaut teuren Schmuck
Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro hat ein Einbrecher aus einem Haus in Oberhaching erbeutet.
Einbrecher klaut teuren Schmuck
Der Merkur sucht das Baby des Jahres
Sind Sie in diesem Jahr Eltern geworden? Hat Ihr Kind heuer ein süßes Geschwisterchen bekommen? Das möchten wir sehen: Der Münchner Merkur Landkreis München und …
Der Merkur sucht das Baby des Jahres
Sanierungsstopp an der Grund- und Mittelschule 
Erst das neue Gymnasium, dann geht‘s an der Mittelschule Kirchheim weiter: So lange ruht die Sanierung. Dahinter steckt ein ausgeklügelter Plan.
Sanierungsstopp an der Grund- und Mittelschule 
BayWa darf umziehen
Die Pläne sind durch, die BayWa kann innerhalb Feldkirchens umziehen. Manchen Gemeinderäten geht das zu schnell.
BayWa darf umziehen

Kommentare