+
Struktur aus dem Alltag neu interpretiert: Stefan Sporrer (r.) vom Fotoclub der Volkshochschule Nord erklärt sein Makrobilder aus dem Botanischen Garten.

Ausstellung in der VHS Unterschleißheim

Ausstellung: Grashalm mit viel Tiefenschärfe

  • schließen

Unterschleißheim - Das tägliche Leben wird überall und jederzeit von Strukturen in den verschiedensten Formen begleitet. Deshalb nahmen sich die Mitglieder des Fotoclubs in der Volkshochschule Nord das Thema ein Jahr lang vor.

 Die Arbeiten, 48 Struktur-Fotos von 14 Künstlern, sind bis Ende Juli zu sehen, im Volkshochschulgebäude an der Pegasusstraße in Unterschleißheim. Die Künstler sind Heinz Riederer, Erich Bröcker, Stefan Ströbele, Stafan Sporrer, Erika Schneider-Kriso, Alfred Bischof, Monika Fiedler, Dieter Cormeau, Gisela Wimmer, Ingo Jelinski, Horst Breitbart, Doris Holly, Sandra Winter-Unger und Josef Bachinger. Grundbedingung für die Ausstellung war, neben dem Thema, dass die Fotos alle 2015 aufgenommen sein mussten. Am Ende standen mehrere Hundert Bilder zur Auswahl. „Wir hätten auch 200 zeigen können, wenn der Platz hier wäre“, sagt Horst Breitbart. Breitbart findet es reizvoll, mit den Fotos den Besuchern Strukturen des Alltags in verschiedenen Formen zu zeigen. Ein besonderes Motiv hat sich der Naturfotograf Stefan Sporrer gesucht. Er besuchte den Botanischen Garten, um dort Grashalme zu fotografieren. Seine Technik? „Viel Schärfentiefe und eine kleine Blende.“ So ergab sich eine Struktur, die beim flüchtigen Blick nicht zu erkennen ist. „Wir zeigen Dinge, die man mit dem Auge gar nicht sehen kann“, sagt Sporrer.

Die Ausstellung im VHS-Gebäude an der Pegasusstraße, wenige Meter vom S-Bahnhof Unterschleißheim entfernt, kann zu den Öffnungszeiten der Volkshochschule Nord besichtigt werden. Diese sind Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr sowie montags, dienstags und donnerstags von 15 Uhr bis 18 Uhr.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“
Das Unwetter, das am Dienstag über den südlichen Landkreis hinweggefegt ist, hat teilweise viel Schaden angerichtet. Auch Irene (62) und Klaus Laubmeier (62) aus …
Vom Sturm zerstört: „Das war mal unser Wohnmobil“
Kinderbetreuung vor dem Kollaps
Heftige Engpässe gibt‘s bei der Kinderbetreuung in Grasbrunn: Mindestens 35 Plätze fehlen. Lösungen sind schwierig zu finden.
Kinderbetreuung vor dem Kollaps
Neuer Jugend-Treffpunkt: Anwohner fürchten Lärm
Ein Unterstand für Jugendliche mit Sitz- und Liegemöglichkeiten im Unterhachinger Ortspark soll kommen. Die Anwohner sind allerdings nicht begeistert. 
Neuer Jugend-Treffpunkt: Anwohner fürchten Lärm
Hilfsmission auf hoher See
Auf eine spannende Reise begibt sich Andreas Sliwka am Mittwoch: Der Unterföhringer Arzt sticht an Bord des „Seefuchs“ in See - um Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu …
Hilfsmission auf hoher See

Kommentare