+
Das Ballhaus-Forum. Betroffen ist der Anbau.

Zweiter Stock gesperrt

Ballhaus-Forum Unterschleißheim leidet an Schimmelbefall

  • schließen

Unterschleißheim – Das zweite Stockwerk des Breitensport-Anbaus an das Ballhaus-Forum Unterschleißheim hat den Sportbetrieb eingestellt – und das liegt nicht an gesellschaftlichen Veränderungen. Die seit Jahren bekannten Probleme mit Schimmelbildung in der MultifunktionsHalle an der Anna-Wimschneider-Strraße haben sich so verschärft, dass die Stadt nun den besonders betroffenen Bereich sperrte.

Die Problemlösung ist ein schwieriges Konstrukt. „Wir sind nur der Mieter und nehmen natürlich unsere Rechte wahr“, sagt Thomas Stockerl, Pressesprecher der Stadt Unterschleißheim. Die Stadt befinde sich in intensiven Gesprächen mit dem Vermieter, der Apollo Verwaltungsgesellschaft. Doch die wiederum ist auf die Mängelbeseitigung des Generalunternehmers angewiesen, der vor zehn Jahren das 25 Millionen Euro teure Multifunktionszentrum errichtete. Stockerl spricht von „einer komplexen Situation mit verschiedenen Vertragsbeziehungen“. 

Schwierige Vertragslage

Deshalb könne das Schimmel-Problem nicht über Nacht gelöst werden. „Mietminderung ist derzeit kein Thema“, sagt Thomas Stockerl. Die Stadt hoffe auf eine mittelfristige Beseitigung der Probleme.

Der Schimmel in den Gymnastikräumen des Ballhaus-Forums ist nichts wirklich Neues. Beschwerden der Nutzer vom SV Lohhof und der Volkshochschule gab es immer wieder einmal. Bei der Stadtverwaltung vermutet man, dass der Schimmel in dem seit der Inbetriebnahme nicht komplett dichten Dach des Gebäudeteils mit den Gymnastikräumen für den Breitensportbereich seine Ursache hat. „Die Sanierung der Räume ist aber die Sache des Vermieters“, betont Stockerl. Die Stadt habe nur nach jüngsten Messungen die Räumlichkeiten als Vorsichtsmaßnahme gesperrt. 

Belastung für VHS und SV Lohhof

Wie lange dieser Zustand andauern könnte, vermag Stockerl nicht zu sagen. Er betont, dass jetzt erst einmal der Sachstand „in intensiver Abstimmung mit dem Vermieter“ erörtert werde. Ein Fahrplan für die Beseitigung des Schimmels und der Ursache ist der nächste Schritt. Wenn die weitere Vorgehensweise konkret feststeht, werde sich die Stadt auch Gedanken machen über eventuelle übergangsweise Unterbringungsmöglichkeiten für die Volkshochschule mit ihren Kursen und den SV Lohhof. Der größte Sportverein der Stadt deutete schon an, dass die Räume in den Sommermonaten verzichtbar seien, aber spätestens im Herbst die Situation sich sehr verschärfen werde. Ob bis dahin das zweite Stockwerk wieder genutzt werden kann, steht derzeit in den Sternen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Ein frei laufender Hund hat eine trächtige Rehkuh bei Schäftlarn totgebissen. Kein Einzelfall.  Gerade im Frühjahr sind Hunde ein Risiko für Wildtiere.
Tödliche Hunde-Attacken auf Wildtiere
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Oft dürfte es nicht vorkommen im Pullacher Rathaus, dass eine Schachtel mit Taschentüchern die Runde macht. Und sich einige Leute mehr oder weniger verschämt die Augen …
Tränen beim Abschied von Pullachs beliebtem Umweltchef
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Böse Überraschung am Vatertag: Ein Zimmer in der Doppelhaushälfte an der Ludwig-Ganghofer-Straße in Heimstetten stand in Flammen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.   
Schock am Vatertag: Zimmer in Doppelhaus steht in Flammen
Probleme bei der Mittagsbetreuung
Was tun, wenn ein Kind in die Schule kommt und die Eltern berufstätig sind? Dafür gibt es in Unterhaching die Mittagsbetreuung. Doch die Plätze reichen nicht aus– eine …
Probleme bei der Mittagsbetreuung

Kommentare