+
Menschen aus der Stadt Unterschleißheim wie die Geigen-Solistin Ruth Biller und Sprecher Stephan Honal gestalten den Bairischen Advent. Er gehört seit Jahren zum vorweihnachtlichen Programm in Unterschleißheim. 

Besinnliche Stimmung in der alten Kirche

Wer echte und einheimische Volksmusik hören möchte, ist richtig in der alten Kirche St. Ulrich in Unterschleißheim. Aber auch für Modernes ist dort Zeit.

Unterschleißheim – Die Menschen standen wieder einmal bis an die Eingangstür heran, um dieses besonders schöne Ereignis mitzuerleben: Der Bairische Advent in der Alten Kirche St. Ulrich wird geliebt von den Unterschleißheimern. Fernab des Kommerztrubels stimmen dort einheimische Musiker die Menschen auf Weihnachten ein.

Gastgeber des bunten Abends ist traditionell der Kirchenbau-Förderverein St. Ulrich, der ein sehr abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hatte. Vor den rund 100 Gästen musizierten die Volksmusikgruppe Lohhof, der Blockflötenkreis St. Ulrich, der Lohhofer Zwoagsang sowie der Jugendchor St. Ulrich. Abgerundet wurde die vielfältige Mischung durch Matthias Berthel an der Orgel, den beiden Solisten Ruth Biller (Geige) und Georg Puntigam (Trompete) sowie Sprecher Stephan Honal. Die lokalen Künstler boten ein Programm, das abwechslungsreich war wie selten zuvor. Dazu gehörte traditionelle bayerische Volksmusik ebenso wie peppige Lieder in englischer Sprache, gesungen von den jungen Menschen des Pfarrei-Nachwuchschores.

Ein Erlebnis in dem Gotteshaus waren die Soli mit der Trompete, die in ein feinfühliges Zusammenspiel mit Matthias Berthel an der Orgel mündeten. Stephan Honal erzählte in einem seiner meist nachdenklich-besinnlichen Beiträge die Geschichte von dem Hirten, der vom Engel eine wundersame Flöte mit sieben Tönen bekommt, die auf dem Weg zur Geburt Jesu mit jeder Sünde einen Ton verliert.

Nach der Erzählung fand das musikalische Programm seine Fortsetzung mit Corelli Pastorale von den sieben Damen der Blockflötengruppe St. Ulrich. Gute Tradition dieses romantischen Konzertabends im Herzen von Unterschleißheim ist das Abschlusslied: Die Gäste sangen, zusammen mit allen Musikern, „Tochter Zion, freue dich“. Ernst Schmitter, der Vorsitzende des Kirchenbau-Förderkreises St. Ulrich, ist dieser gemeinsame Abschluss wichtig, um die Gemeinschaft zu stärken.

Ebenso soll die Veranstaltung, soweit möglich, immer in der alten Kirche stattfinden, die mit ihrem familiären Ambiente den idealen Rahmen für eine romantische Adventsfeier gibt. Die Spenden der rund 150 Besucher im Anschluss an das eineinhalbstündige Konzert sammelten Mitglieder des Kirchenbau-Fördervereins. Er nutzt das Geld, um Instandhaltungsarbeiten an den Unterschleißheimer Kirchen fördern zu können.  nb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wir sind 70 Jahre alt und wir heiraten!
Nach 23 Jahren haben sie sich getraut: Georg Becker und Ursula Kober-Becker haben in Schäftlarn geheiratet – mit über 70 Jahren. Sie wollen anderen Älteren Mut machen. 
Wir sind 70 Jahre alt und wir heiraten!
18.000 Euro Blechschaden 
Einen kurzen Moment lang nicht aufgepasst - schon waren 18.000 Euro Schaden angerichtet.
18.000 Euro Blechschaden 
Polizei klingelt betrunkenen Unfallfahrer raus
Ein Zeuge hat der Polizei geholfen, eine Unfallflucht schnell zu klären. Der Fahrer war auch noch betrunken.
Polizei klingelt betrunkenen Unfallfahrer raus
Motorradfahrer bricht sich beide Beine
Beide Unterschenkel hat sich ein Motorradfahrer bei einem Unfall bei Straßlach gebrochen.
Motorradfahrer bricht sich beide Beine

Kommentare