+
Das Kernteam der Schneekönige: (v.li.) Kathleen Bachmaier-Weise, Pia Clemente, Christoph Weise, Cornelia Pagel, Fabian Pagel und Norbert Huber-Voß. Verstärkung ist jederzeit willkommen.

Kleine Geschenke - große Wirkung

Dieses Team macht für Obdachlose Herzenswünsche wahr

  • schließen

Es gibt einige Initiativen, die Wünsche erfüllen – für Kinder, für Kranke, für Sterbende. Für Obdachlose gab es nichts. Bis 2015 Cornelia Pagel mit einer Freundin den Verein „Die Schneekönige“ gründete. Mehr als 300 Herzenswünsche von wohnungslosen Menschen wurden bereits Wirklichkeit.

Unterschleißheim – „Ich wollte mich schon immer für Obdachlose engagieren“, erzählt Cornelia Pagel. „Im Gegensatz zu vielen andern Gruppen haben sie kaum eine Lobby.“ Zunächst arbeitete die Unterschleißheimerin in einer Suppenküche. Dort wurde ihr klar: Auch diese Menschen würden sich „wie ein Schneekönig“ über die Erfüllung eines Herzenswunsches freuen.

Genau erinnert sie sich noch an den allerersten Wunsch, den ihr neu gegründeter Verein „Die Schneekönige“ erfüllte: Eine Bewohnerin des Frauenobdachs Karla 51 wünschte sich Geld, um die Tierarztrechnung für ihre Katze begleichen zu können. Mehr als 300 weitere Wünsche hat der Verein seitdem erfüllt. Dabei arbeitet er mit drei Partnern zusammen, die Wohnungslose unterbringen: dem Fraunobdach Karla 51, dem Haus Agnes und dem Katholischen Männerfürsorgeverein. Sie geben die Herzenswünsche ihrer Klienten weiter. So kann sich der Verein sicher sein, dass der Empfänger einer Spende diese auch wirklich braucht.

So unterschiedlich wie die Menschen sind auch ihre Wünsche. „Manchmal sind es kleinere, wie einmal wieder in ein Konzert oder in den Tierpark gehen zu können“, erzählt Cornelia Pagel. Doch auch große Träume gehen dank des Vereins in Erfüllung wie etwa der des 57-jährigen wohnungslosen Kryzyzof, der so gerne seinen Vater in Polen zu dessen 80. Geburtstag besuchen wollte. Viele Jahre hatte er ihn nicht gesehen. Der Verein sammelte Geld für das Flugticket – und schickte den überglücklichen 57-Jährigen zu seinem Vater.

Andere Dinge wünschen sich die Menschen immer wieder: „Ganz oben auf der Liste stehen Fahrräder“, erzählt Pagel. Auch Laptops sind gefragt, um in Ruhe nach Jobs suchen und sich bewerben zu können. Und viele wünschen sich ganz Praktisches: eine Brille, eine warme Jacke oder Schuhe – wie der 49-jährige Noah. Als seine Lebensgefährtin starb, war für ihn eine Welt zusammen gebrochen. Allein konnte er die Kosten für die Wohnung nicht mehr stemmen und musste in eine Wohnungsloseneinrichtung umziehen. Weil er wegen angeborener Hüftprobleme ständig Schmerzen beim Laufen hat, wünschte er sich vom Verein ein Paar hochwertige Schuhe – die er auch bekam.

Um die Wünsche finanzieren zu können, braucht es Spenden. Jeder generell umsetzbare Wunsche wird daher zunächst auf der Homepage des Vereins veröffentlicht. Und auch über die Spendenplattform „betterplace“ sammelt der Verein Geld. Ist genug beisammen, geht es an die Umsetzung.

Einen Einkaufsgutschein übergab Schneekönige-Mitarbeiterin Bettina Krothe an Jens Kranz.

Neun Mitglieder hat der Verein bisher, alle engagieren sich unentgeltlich in ihrer Freizeit. Dazu gibt es neun ehrenamtliche Helfer, die sie unterstützen. „Wir brauchen dringend mehr, um unser Angebot ausweiten zu können“, sagt Cornelia Pagel. Darüber würde sich auch Alexander Schuchmann freuen. „Der Verein schließt eine große Lücke“, sagt der Leiter des Hans Scherer Hauses für wohnungslose Männer in Oberschleißheim, wo auch schon etliche Herzenwünsche erfüllt wurden. „Kaum jemand hat bisher an die Obdachlosen gedacht.“ Vor Weihnachten hat der Verein im Haus Einkaufsgutscheine fürs Olympiaeinkaufszentrum verteilt. Unter anderem an Jens Kranz. Auch er lebt nach Jobverlust und anderen Tiefschlägen in der Unterkunft. Was er genau von dem Gutschein kaufen will, weiß er noch nicht. Vielleicht ein paar Ohrstecker für die Freundin. Was ihn auf alle Fälle freut: Einfach mal durch die Geschäfte schlendern und schauen. Ganz normal eben.

Der Verein

 Mehr Infos zum Verein gibt es im Internet. Auf der Homepage der Schneekönige findet sich auch eine Liste der offenen und der schon erfüllten Wünsche sowie das Spendenkonto.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Ich bin in Schwierigkeiten“ - Tobias (19) aus Unterschleißheim nach ominöser Nachricht verschwunden
Auf dem Weg zur Arbeit ist Tobias Faehse aus Unterschleißheim verschwunden. Seit Tagen bangen Freunde und Verwandte um ihn. Doch die Polizei darf nicht fahnden.
„Ich bin in Schwierigkeiten“ - Tobias (19) aus Unterschleißheim nach ominöser Nachricht verschwunden
Atom-Alarm in Aschheim: Großeinsatz mit Nuklear-Experten wegen leuchtender Substanz
Eine ominöse neongelbe Flüssigkeit hat am Freitagvormittag für große Aufregung bei den Rettungskräften im Münchner Norden gesorgt. Ein Großeinsatz war die Folge.
Atom-Alarm in Aschheim: Großeinsatz mit Nuklear-Experten wegen leuchtender Substanz
Zu Fuß durch ganz Europa: Ottendichler wandert von Südspanien zum Nordkap
7000 Kilometer, sechs Paar durchgelaufene Schuhe: Alex Denk aus Ottendichl (Gemeinde Haar) hat binnen eines Jahres den europäischen Kontinent durchwandert.
Zu Fuß durch ganz Europa: Ottendichler wandert von Südspanien zum Nordkap
Angst vor dem Verkehrs-GAU
Mit dem ISEK-Verfahren soll die Entwicklung der nächsten 20 Jahre in Höhenkirchen-Siegertsbrunn geplant werden. Bei den Bürgern stoßen die Ideen auf Unmut.
Angst vor dem Verkehrs-GAU

Kommentare