+
Die Edeka-Filiale im IAZ am Rathausplatz in Unterschleißheim.

Aufschub

Edeka im IAZ schließt zumindest nicht sofort

Unterschleißheim – Edeka hat sich bereit erklärt, seine Filiale im Isar-Amperzentrum (IAZ) am Rathausplatz Unterschleißheim nicht sofort zu schließen. Bürgermeister Christoph Böck hat das ausgehandelt, so dass der Stadt Unterschleißheim und dem neuen Eigentümer und Investor mehr Zeit für die Revitalisierung des Einkaufszentrums IAZ bleibt.

Wieviel genau – da halten sich die Stadt und Edeka bedeckt.

Die Stadt hat erkannt, das das Zentrum Unterschleißheimse um den Rathausplatz erneuert werden muss. Der Rathausbereich ist als zentrales Versorgungs- und Einkaufszentrum von besonderer Bedeutung, insbesondere für Ältere und Menschen mit eingeschränkter Mobilität. Der Stadtrat plant, diesen Prozess konstruktiv, aber auch mit klaren städtebaulichen Vorstellungen planungsrechtlich zu begleiten, meldet Pressesprecher Thomas Stockerl. Bürgermeister Böck hofft, bereits in einigen Monaten für eine Gesamtlösung neue Ergebnisse präsentieren zu können, um eine attraktive Stadtmitte zu erhalten.

Ende Juli waren auf Initiative von Christoph Böck die Gespräche zwischen den Vertragspartnern wieder aufgenommen worden. Mit der Einigung ist zunächst eine Sicherung der Nahversorgung erreicht worden. 06

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

50-Tonner rauschen durchs Dorf
Wegen einer Landvermessung per Laster könnte in Straßlach-Dingharting die Erde beben. Bei einer vorherigen Erhebung trug die Kapelle in Kleindingharting Risse davon.
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Bis zu zwölf Hunde hatte Jirina Mrazova bei sich: Die Nachbarn regten Gebell und Dreck auf. Nun streicht sie die Segel.
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Die Null-bis Vierjährigen aus Garching haben Post von den Grünen bekommen – Wahlwerbung. Eine peinliche Panne, die im Rathaus passierte.
Peinliche Panne: Wahlpost für Kleinkinder von den Grünen
Angst vor einem Neubau-Ghetto
Es gibt Kritik an den geplanten Mietwohnungen am Schäferanger in Oberschleißheim: Vor allem weil geförderte und frei finanzierte Wohnungen strikt getrennt werden sollen.
Angst vor einem Neubau-Ghetto

Kommentare