+
Zeugnisvergabe an die Klasse F13WS.

Zeugnisübergabe

FOS/BOS verabschiedet 292 Schüler - Top-Leistungen

  • schließen

Unterschleißheim – Aus der Abiturfeier wurde ein ganzer Feiertag. In zwei Etappen bekamen die Absolventen der Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) ihre Abiturzeugnisse. 292 Schulabgänger bringen die junge, 2014 eröffnete Schule schon jetzt nahe an die Leistungsgrenzen.

Der Ansturm auf die erste FOS/BOS im Landkreis München zeigt mehr als deutlich den Bedarf an. Beim ersten Teil der Abiturverleihungen wurden die Absolventen der Ausbildungsrichtung Wirtschaft, der 13. Klassen und der Berufsoberschule verabschiedet. Die Bestnote feierte dabei Simon Kainer, der im Zweig Wirtschaft in der 13. Jahrgangsstufe beim allgemeinen Abitur einen Notenschnitt von 1,13 erreicht. Maria Kandelbinder (Sozialwesen) verließ die FOS/BOS mit dem Schnitt 2,03 beim allgemeinen Abitur nach der 13. Klasse. 

Auszeichnung der Besten

Die drei besten Schüler der FOS-Ausbildungsrichtung Wirtschaft, Sandra Decker (1,45), Verena Brandmair (1,51) und Deniz Gezgin (1,57) wurden besonders geehrt. In der Berufsoberschule wurden beim Fachabitur ebenfalls besondere Leistungen gewürdigt. Im Zweig Wirtschaft waren Peter Maluche (1,63), Johannes Drust (1,86) und Julia Schmuck (1,96) die Besten. An der Spitze der Techniker standen beim Fachabitur mit Hendrik Podszus (1,41), Philipp Stanger (2,29) und Tobias Schmid (2,44) drei junge Männer. 

Besser als die Nationalelf

Bürgermeister Christoph Böck gratulierte den jungen Menschen zu ihrem Schulabschluss und dem Schlüssel zu dem Leben nach der Schule. „Im Gegensatz zur deutschen Fußball-Nationalmannschaft haben sie es geschafft“, witzelte Böck. Direktor Ulrich Troll konnte nach 127 Absolventen vor einem Jahr diesmal mehr als die doppelte Schülerzahl verabschieden und kann auf eine sich sehr gut entwickelnde Schule blicken.

Gespräche über Schulerweiterung

Diese verzeichnet auch in den nachfolgenden Jahrgängen speziell im Bereich Wirtschaft eine so große Nachfrage, dass schon bald die Kapazitätsgrenzen erreicht werden. Ulrich Troll erklärt, dass mit dem Landkreis bereits Gespräche laufen über eine Erweiterung der Schule.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinderbetreuung wird teurer
Ottobrunn – In Ottobrunn haben sich die Ausgaben der Kindertageseinrichtungen – sieben Häuser unterhält die Gemeinde selbst für derzeit 360 Kinder – von rund 3,7 …
Kinderbetreuung wird teurer
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Unterföhring – Ein Boardinghaus mit bis zu 850 Betten entsteht in den Oktavian-Häusern am Ortseingang von Unterföhring. Weil der Investor drohte, noch größere Ausmaße …
Boardinghaus mit 835 Betten durchgedrückt
Gemeindewald wird zu Brennholz
Aschheim - Ein Großteil der Fichten im Aschheimer Gemeindewald sind vom Borkenkäfer befallen. Die toten Bäume werden nun abgeholzt. Das Holz soll teilweise an Bürger …
Gemeindewald wird zu Brennholz
Frust wegen Publikumslauf im Eisstadion
Ottobrunn - Zu wenig Publikumslauf, zu wenig Kompromissbereitschaft: Einigen Gemeinderäten stinken die vielen Zeiten, die der ERSCO das Stadion blockiert. Der Verein ist …
Frust wegen Publikumslauf im Eisstadion

Kommentare