+
Zeugnisvergabe an die Klasse F13WS.

Zeugnisübergabe

FOS/BOS verabschiedet 292 Schüler - Top-Leistungen

  • schließen

Unterschleißheim – Aus der Abiturfeier wurde ein ganzer Feiertag. In zwei Etappen bekamen die Absolventen der Fach- und Berufsoberschule (FOS/BOS) ihre Abiturzeugnisse. 292 Schulabgänger bringen die junge, 2014 eröffnete Schule schon jetzt nahe an die Leistungsgrenzen.

Der Ansturm auf die erste FOS/BOS im Landkreis München zeigt mehr als deutlich den Bedarf an. Beim ersten Teil der Abiturverleihungen wurden die Absolventen der Ausbildungsrichtung Wirtschaft, der 13. Klassen und der Berufsoberschule verabschiedet. Die Bestnote feierte dabei Simon Kainer, der im Zweig Wirtschaft in der 13. Jahrgangsstufe beim allgemeinen Abitur einen Notenschnitt von 1,13 erreicht. Maria Kandelbinder (Sozialwesen) verließ die FOS/BOS mit dem Schnitt 2,03 beim allgemeinen Abitur nach der 13. Klasse. 

Auszeichnung der Besten

Die drei besten Schüler der FOS-Ausbildungsrichtung Wirtschaft, Sandra Decker (1,45), Verena Brandmair (1,51) und Deniz Gezgin (1,57) wurden besonders geehrt. In der Berufsoberschule wurden beim Fachabitur ebenfalls besondere Leistungen gewürdigt. Im Zweig Wirtschaft waren Peter Maluche (1,63), Johannes Drust (1,86) und Julia Schmuck (1,96) die Besten. An der Spitze der Techniker standen beim Fachabitur mit Hendrik Podszus (1,41), Philipp Stanger (2,29) und Tobias Schmid (2,44) drei junge Männer. 

Besser als die Nationalelf

Bürgermeister Christoph Böck gratulierte den jungen Menschen zu ihrem Schulabschluss und dem Schlüssel zu dem Leben nach der Schule. „Im Gegensatz zur deutschen Fußball-Nationalmannschaft haben sie es geschafft“, witzelte Böck. Direktor Ulrich Troll konnte nach 127 Absolventen vor einem Jahr diesmal mehr als die doppelte Schülerzahl verabschieden und kann auf eine sich sehr gut entwickelnde Schule blicken.

Gespräche über Schulerweiterung

Diese verzeichnet auch in den nachfolgenden Jahrgängen speziell im Bereich Wirtschaft eine so große Nachfrage, dass schon bald die Kapazitätsgrenzen erreicht werden. Ulrich Troll erklärt, dass mit dem Landkreis bereits Gespräche laufen über eine Erweiterung der Schule.

Auch interessant

<center>Resi - Brathendlgewürz 90g BIO</center>

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO

Resi - Brathendlgewürz 90g BIO
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken
<center>Brotzeit-Brettl "Spatzl"</center>

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Brotzeit-Brettl "Spatzl"

Meistgelesene Artikel

Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
Er wurde niedergeschlagen und sterbend zurückgelassen - noch immer macht der Tod von Koch-Azubi Jordan N. (25) fassungslos. Die Eltern haben ihr einziges Kind inzwischen …
Totgeprügelter Jordan (25) – so trauern seine Eltern
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Noch sind die Wohnungen nicht fertig und die Bauparzellen nicht öffentlich ausgeschrieben. Doch jetzt schon melden sich bei Bürgermeister Maximilian Böltl (CSU) fast …
100 Bewerber für sieben Bauparzellen
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Auf dem Erlebniscampus in Höhenkirchen-Siegertsbrunn können Menschen mit und ohne Handicap gemeinsam unbeschwerte Stunden in der Natur verbringen. Doch die Zukunft des …
Pferdeakademie sucht neue Bleibe für Tiere
Imam unter Generalverdacht
Ein Eigentümer an der Hildegardstraße kritisiert in der Bürgerversammlung, dass die Stadt eine Wohnung an den türkischen Imam von Ditib vermietet. 
Imam unter Generalverdacht

Kommentare