Beim Rückwärts-Rangieren

Gabelstaplerfahrer übersieht Kollegen: 63-Jähriger schwer verletzt 

Nachdem sein linkes Bein von einem Gabelstapler überrollt wurde, kam ein  63-Jähriger schwer verletzt ins Krankenhaus. Ein Mitarbeiter hatte ihn nicht gesehen.

Lohhof – Ein tragischer Arbeitsunfall hat sich in Lohhof ereignet. Beim Rückwärts-Rangieren hat ein Gabelstaplerfahrer einen 63-Jährigen erfasst. Der Mann wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Laut Polizei passierte das Unglück am Dienstag gegen 9.40 Uhr im Innenbereich einer Lagerhalle in der Nähe der Edisonstraße. Der 46-Jährige Gabelstaplerfahrer aus dem Landkreis Rosenheim fuhr rückwärts und bemerkte nicht, dass der 63-Jährige aus dem Landkreis Pfaffenhofen hinter ihm vorbeilief.

Der Mann stürzte und die Hinterreifen des Staplers überrollten sein linkes Bein noch bevor der 46-Jährige das Fahrzeug stoppen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa / Daniel Reinhardt

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Die Straßen im Landkreis München gehören zu den gefährlichsten Bayerns. Häufiger kracht es statistisch nur in zwei Städten. Das heißt aber nicht, dass die …
„Karambolage-Atlas“: Im Landkreis München gibt es besonders viele Unfälle
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Drei maskierte Täter haben eine Gaststätte in Heimstetten überfallen und die Mitarbeiter mit einer Pistole bedroht.
Drei Maskierte stürmen in Gaststätte - sie bedrohen Mitarbeiter mit einer Pistole
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Eine Seilbahn von der Stadt bis nach Unterföhring: Gar nicht so abwegig, sagen Kreis und MVV. Zumal sie deutlich billiger wäre als eine U-Bahn.
Viel günstiger als eine U-Bahn-Verlängerung: Seilbahn bis nach Unterföhring wird realistischer 
Pullach: Lieber Seniorenwohnungen als ein Jugendzentrum
Dreieinhalb Jahre hat’s gedauert, aber jetzt steht der Ortsentwicklungsplan der Gemeinde Pullach. Bei seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeinderat die letzten …
Pullach: Lieber Seniorenwohnungen als ein Jugendzentrum

Kommentare