+
Schon aus der Ferne war die Rauchsäule zu sehen.

A92 in Richtung München gesperrt

Gasbetriebenes Cabrio steht in Flammen

Auf der A 92 hat am Montagnachmittag aus noch unbekannter Ursache ein gasangetriebenes Mercedes E-Klasse Cabrio kurz nach der Anschlussstelle Unterschleißheim in Richtung München Feuer gefangen.

Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch rechtzeitig am rechten Fahrbahnrand abstellen und das Auto unverletzt verlassen. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr Unterschleißheim löste das Sicherheitsventil des Gastanks aus – der Tankinhalt strömte vor Erreichen des Berstdrucks kontrolliert ab. Diese Sicherheitseinrichtung wirkt der Gefahr einer Druckbehälterexplosion entgegen, heißt es im Pressebericht der Feuerwehr Unterschleißheim. Schon von weitem war eine schwarze Rauchsäule zu erkennen. Die Atemschutztruppe konnte das brennende Fahrzeug mit einem Schaumrohr rasch löschen. Auch der kleine Flächenbrand im angrenzenden Grünstreifen war innerhalb kürzester Zeit bekämpft. Während der Löscharbeiten musste die Autobahn in Richtung München komplett gesperrt werden. Auch in der Gegenrichtung kam es durch die Rauchentwicklung zu Verkehrsbehinderungen. Die Freiwillige Feuerwehr Unterschleißheim war mit fünf Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften rund eine Stunde im Einsatz. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Touristin klettert auf Balkon und wird für Einbrecherin gehalten
Eine amerikanische Touristin hat nach einem Wiesnbesuch in Feldkirchen einen Polizeieinsatz ausgelöst.
US-Touristin klettert auf Balkon und wird für Einbrecherin gehalten
Sichtschutz-Mauer eckt an
Eine mehr als drei Meter hohe Wand ärgert Nachbarn und Gemeinderäte in Unterhaching. Auch der Pool dahinter wird kritisch beäugt.
Sichtschutz-Mauer eckt an
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Wegen einer Landvermessung per Laster könnte in Straßlach-Dingharting die Erde beben. Bei einer vorherigen Erhebung trug die Kapelle in Kleindingharting Risse davon.
50-Tonner rauschen durchs Dorf
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning
Bis zu zwölf Hunde hatte Jirina Mrazova bei sich: Die Nachbarn regten Gebell und Dreck auf. Nun streicht sie die Segel.
Ärger mit Nachbarn: Hundebesitzerin verlässt Ismaning

Kommentare