+
Die Männer stellen sich am Bahnhof Unterschleißheim der Polizei.

Streit um Enkel

Großvater schlägt S-Bahn-Fahrgast ins Gesicht

  • schließen

Unterschleißheim - Um das Benehmen seines Enkels (8) zu "verteidigen", hat ein Großvater (46) einem S-Bahnfahrer (44) aus Unterschleißheim am Sonntag mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Am S-Bahnhof Unterschleißheim nahm die Bundespolizei die beiden Männer in Empfang.

Die meisten Fahrgäste der S 1 in Richtung Freising werden von der Auseinandersetzung am Sonntag um 9.40 Uhr nichts mitbekommen haben. Zwischen den S-Bahnhöfen Oberschleißheim und Unterschleißheim gerieten ein 44-Jähriger und ein Großvater (46) wegen des Benehmens des Enkels in Streit. Am Ende stand ein Faustschlag ins Gesicht. Am S-Bahnhof Unterschleißheim stiegen die Männer aus und stellten sich dort der Bundespolizei. Ein weiterer Fahrgast hatte während des Streits die Sprechstelle an der Tür gedrückt und den Lokführer über die Eskalation informiert.

Zeuge drückt die Alarm-Taste

Ersten Ermittlungen der Bundespolizei zufolge hatte sich der 44-jährige Unterschleißheimer über das ungebührliche Verhalten des achtjährigen Enkels beschwert. Bei der Befragung durch die Polizei beschuldigte der Großvater den 44-Jährigen, den Achtjährigen an der Kleidung gepackt und geschubst zu haben.

Beide Männer stellen sich der Polizei

Außer Kontrolle geriet der Streit, als der Großvater den Unterschleißheimer mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 44-Jährige drehte sich daraufhin um und soll mit dem Fuß nach dem 46-Jährigen getreten haben. Nun ermittelt die Bundespolizei gegen beide Männer wegen Körperverletzung. Die Erwachsenen trugen keine schwereren Verletzungen davon, der achtjährige Enkel blieb unverletzt. Großvater und Enkel kommen aus einer kleinen Kommune im Landkreis Freising.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rollstuhlfahrer nach Kollision mit Gabelstapler verstorben
Der Rollstuhlfahrer, der vor rund zwei Wochen auf dem Betriebsgelände eines Getränkegroßhandels in Oberhaching von einem Gabelstapler erfasst wurde, ist verstorben. Das …
Rollstuhlfahrer nach Kollision mit Gabelstapler verstorben
Rollstuhlfahrer (83) wird von Gabelstapler erfasst: tot
In Lebensgefahr schwebte ein Rollstuhlfahrer, der am Montag in Oberhaching von einem Gabelstaplerfahrer erfasst und mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus …
Rollstuhlfahrer (83) wird von Gabelstapler erfasst: tot
Im Notfall schnell am Einsatzort
Zwölf Minuten. Das ist die maximale Zeitspanne, die Rettungsdienste ab dem Moment der Alarmierung brauchen sollen, um am Einsatzort einzutreffen. Das klappt in der Regel …
Im Notfall schnell am Einsatzort
Jährlicher Zuschuss für First Responder
Die First Responder sind eine nicht mehr wegzudenkende Einheit im Ort. Nun hat der Gemeinderat Schäftlarn beschlossen, die laufenden Betriebskosten der Ehrenamtlichen …
Jährlicher Zuschuss für First Responder

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare