+
Schlicht und eindringlich: Iris Berben liest Gedichte von Selma Meerbaum-Eisinger, Hilde Domin und Paul Celan. 

Lesung

Iris Berben fordert zu Mut gegen Rechtspopulisten auf

Unterschleißheim – Als Schauspielerin ist Iris Berben ungemein populär. Seit Jahrzehnten engagiert sie sich aber auch politisch, setzt sich sozial ein. I

m Bürgerhaus Unterschleißheim las die 66-Jährige Gedichte von Hilde Domin, Paul Celan und Selma Meerbaum-Eisinger, die unter den Nazis als Jüdin in einem Zwangsarbeitslager in der Ukraine starb. Selma war 18, als sie entkräftet an Fleckfieber starb, während Mutter und Stiefvater weiter Steine für den Straßenbau schleppten. Im Lager und vorher schon im Ghetto ihrer Heimatstadt Czernowitz in der Bukowina begann das junge Mädchen zu schreiben. Ihre Texte zählen heute zur Weltliteratur.

Bezüge zu Anne Frank

Bezüge zu Anne Frank werden offenbar. Vor dem Hintergrund einer schwärmerischen, ersten Liebe versucht die junge Selma Meerbaum – zu dem Doppelnamen kam sie, weil die Mutter nach dem frühen Tod ihres Mannes Max erneut heiratete – die furchtbaren Ereignisse jener Zeit in ihren Texten einzuordnen. Die oftmals federleicht wirkenden Gedichte sind dadurch von einer besonderen Tiefe.

Tatsächlich interessant aber wäre nicht die Vorstellung einer Begegnung von Anne Frank und Selma Meerbaum auf der Bühne des Bürgerhauses. Man stelle sich vor, das so reif wirkende, romantisch beseelte Mädchen Selma hätte erwachsen werden dürfen, um zusammen mit Iris Berben in Unterschleißheim Lyrik von Paul Celan zu lesen. Bei all der Emphase, die mitschwang, wenn Iris Berben Texte der jungen Jüdin rezitierte, meint man, eine gewisse innere Verwandtschaft zu spüren.

„Ich bin in Sehnsucht gehüllt“

Iris Berben zählt zu den herausragenden deutschen Charakterdarstellern. Selma Meerbaum-Eisinger hat ihr Format nicht zuletzt mit dem Band „Ich bin in Sehnsucht gehüllt“ bewiesen, aus dem Iris Beerben las. Irgendwie meint man tatsächlich, zwei Gleichgesinnte, zwei Schwestern vielleicht, würden aufeinander treffen. Ähnliches übrigens mag für Paul Celan gelten. Der 1970 im Alter von 49 Jahren unter ungeklärten Umständen zu Tode gekommene Lyriker war ein Großcousin von Selma Meerbaum.

Unter dem Titel des Gedichtbands tourt Iris Berben dieser Tage durch die Republik. Ihr Auftritt überzeugte. Klassisch, im schwarzen Kleid nahm die Schauspielerin mit einem Stuhl und einem Stehpult vorlieb. Nicht weit entfernt ein schwarzer Flügel. Iris Beben ließ sich von zwei Pianisten begleiten. Benjamin Moser und Martin Stadtfeld sind vielfach ausgezeichnet, gehören beide zur Spitze deutscher Instrumentalisten. Ihr Programm war mit Werken von Schubert, Bach, Schumann, Edvard Grieg und Rachmaninow ebenso klassisch pointiert wie der Auftritt von Iris Berben.

Berben drängt sich nicht in den Vordergrund

Die prominente Schauspielerin drängte sich zu keinem Zeitpunkt in den Vordergrund. Ihr mit sparsamen Gesten akzentuiertes Lesen verlieh dem Auftritt Würde. Selbst als Iris Berben das Publikum im Bürgerhaus ziemlich zu Beginn der Veranstaltung aufrief, politisch Stellung zu beziehen, wirkte das nicht unpassend: „Liebes Publikum, lassen Sie uns gemeinsam das Wort ergreifen“, rief sie mit voller, tragender Stimme gegen das Erstarken der populistischen Rechten an. Schon so viele Menschen seien verstummt. „Lassen Sie uns laut sein!“, rief Iris Berben das Publikum auf.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Dünne Frauen sind nicht erotisch“
Schäftlarn – Eine Künstlerin, ein Gruppe Frauen – und zwei Jubiläen: Seit 20 Jahren treffen sich unter der Federführung der Ebenhauserin Elisabeth „Bobby“ Jänchen …
„Dünne Frauen sind nicht erotisch“
FC Hochbrück: Umkleiden für 1,1 Millionen Euro
Ein Angebot und eine satte Summe: 1,1 Millionen Euro soll das neue Gebäude für den FC Hochbrück kosten. Das will der Stadtrat so aber nicht stehen lassen.
FC Hochbrück: Umkleiden für 1,1 Millionen Euro
Schreiber schafft es, Bach definitiv nicht
Fünf Abgeordnete vertreten den Landkreis München künftig im Bundestag. Nachdem am Sonntag Florian Hahn (CSU) direkt nach Berlin gewählt worden ist und Jimmy Schulz …
Schreiber schafft es, Bach definitiv nicht
Kirchheim baut ein neues Zentrum
„Kirchheim 2030“ wird es geben: Mit 71,7 Prozent hat sich eine große Mehrheit am Sonntag beim Bürgerentscheid fürs neue Ortszentrum ausgesprochen. Es war eine letzte …
Kirchheim baut ein neues Zentrum

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion