+
Für eine verträgliche Stadtentwicklung setzen sich die Kandidaten ein.

„Wollen nicht tatenlos zusehen, wie...“

Kommunalwahl 2020: Koalition gegen das Wachstum

Die FDP und das neu gegründete Bündnis für Unterschleißheim machen bei der Kommunalwahl 2020 gemeinsame Sache. Sie setzen sich für ein gemäßigtes Wachstum ein.

Unterschleißheim – Die Pläne zur baulichen Entwicklung von Unterschleißheim haben viele Bürger verstimmt und jetzt auch zu Konsequenzen für die Kommunalwahl am 15. März 2020 geführt. Als neue politische Kraft haben die FDP und das Bündnis für Unterschleißheim (BfU) in einer gemeinsamen Versammlung 21 Kandidaten für die Stadtratswahl aufgestellt.

„FDP/BfU“ haben, so heißt es in einer Pressemitteilung, gemeinsame Ziele wie eine verträgliche Stadtentwicklung sowie eine bessere und frühere Beteiligung Bürger an Entscheidungen, „die das Gesicht und die Struktur unserer Stadt für die nächsten Jahrzehnte prägen“. Das Bündnis fordert, dass Unterschleißheim auch in Zukunft lebenswert und liebenswert bleibe. „BfU und FDP wollen nicht tatenlos zusehen, wie Investoren und eine Stadtratsmehrheit das fragile Nebeneinander von Wohn-, Gewerbe- und Erholungsstrukturen zerstören“, schreiben die Initiatioren. Unterschleißheim könne mit seinen begrenzten Flächen und seiner „jetzt schon überlasteten Infrastruktur“ nicht die Probleme der Metropolregion München lösen. Zusätzliches Baurecht dürfe nur geschaffen werden, wenn die zahlreichen Bestandsprobleme gelöst sind. Vor allem müsse nachgewiesen werden, ob und in welchem Umfang die Auswirkungen einer weiteren Verdichtung, namentlich beim Verkehr, noch bewältigt werden können. FDP/BfU setzen sich dafür ein, dass die Schaffung von bezahlbarem und ortsverträglichem Wohnungsbau bei der Ausweisung von weiterem Baurecht in Unterschleißheim Priorität erhält.

Die Kandidatenliste

1. Manfred Riederle; 2. Carolin Kranz; 3. Karin Deller; 4. Martin Birzl; 5. Sebastian Kolze; 6. Klaus Schütz; 7. Arne Hansen; 8. Silvia Eppler; 9. Matthias Hatzmann ; 10. Albert Biller; 11. Hannelore Sinnhuber; 12. Hermann Bayer; 13. Otto Felkel; 14. Helga Neufeld; 15. Thomas Herold; 16. Dr. Ruth Biller; 17. Jochen Kippe ; 18. Claudia Wörner; 19. Walter Schmitt; 20. Christian Knekties; 21. Hella Caspers.


Die Bürgermeisterkandidaten aller Gemeinden aus dem Landkreis München, haben wir für Sie in unserem Überblicksartikel zu den Kommunalwahlen 2020 aufgelistet. Zudem können Sie sich in unserem Artikel zu den Landratswahlen über die dort antretenden Kandidaten informieren. Alle weiteren Hintergrundberichte finden sie auch auf unserer Themenseite zu den Kommunalwahlen 2020 im Landkreis München.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Eine Frau verlor am Sonntag auf der A94 die Kontrolle über ihren Wagen, krachte in die Mittelleitplanke und kollidierte frontal mit einem PKW. Dann fuhr sie als …
Heftiger Unfall auf A94: Frau kracht in Mittelleitplanke und kollidiert frontal mit PKW - dann wird sie zur Geisterfahrerin
Kirchheimer Start-up entwickelt Smartphone-Blitzer
Ein Kirchheimer Start-up hat einen Smartphone-Blitzer entwickelt. Über Kameras können so Autofahrer entlarvt werden, die während der Fahrt am Handy tippen. Doch es gibt …
Kirchheimer Start-up entwickelt Smartphone-Blitzer
Rennradfahrer stürzt und knallt in BMW
Eine Fahrt mit dem Rennrad endete für einen Münchner am Sonntagnachmittag unschön. Er krachte in einen BMW.
Rennradfahrer stürzt und knallt in BMW
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke
Viele Reisende umfahren den Stau auf der Salzburger Autobahn gern auf  Ausweichrouten. Der Gemeinderat Brunnthal fordert, diese Strecken sicherer zu machen. 
Brunnthaler Gemeinderat: Ärger um Ausweich-Rennstrecke

Kommentare