+
Symbolfoto

Bundespolizistin als Zeugin

Streit in S-Bahn artet in Rauferei aus

Eine Rauferei zwischen mehreren jungen Männern in einer S-Bahn auf dem Weg vom Flughafen hat in der Nacht auf Freitag die Polizei auf den Plan gerufen.

Unterschleißheim - Um kurz vor Mitternacht war die Bundespolizei alarmiert worden, dass es in einer stadteinwärts fahrenden S 1 kurz vor dem Halt in Lohhof zu Handgreiflichkeiten mit mehreren Beteiligten gekommen war. Eine Streife der Polizeiinspektion Oberschleißheim konnte am Bahnhof Lohhof zwei der Raufbolde stellen. Dank einer Bundespolizistin, die sich während der Auseinandersetzung im S-Bahn-Abteil befunden hatte, Zeugin der Streiterei geworden war und dann die Kollegen informiert hatte, konnten die Umstände schnell aufgeklärt werden.

Wie die Polizei berichtet, war es zwischen einem 24-jährigen aus Lohhof und zwei 17-Jährigen aus Oberschleißheim zu den Handgreiflichkeiten gekommen. Dabei wurde das Hemd eines der Jugendlichen zerrissen. Die Kontrahenten waren jeweils mit weiteren Personen unterwegs, von denen einige letztlich erfolgreich versuchten, die Streithähne voneinander zu trennen. Der 24-Jährige war vor dem Eintreffen der Gesetzeshüter abgehauen, konnte aber namentlich identifiziert werden. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Heftiger Gegenwind für Kuchlbauer: Der Bürgermeister muss sich in Sachen Tieferlegung des Bahnhofs ganz schön was anhören im Gemeinderat. 
Bahnhof-Zukunft: Heftige Kritik am Bürgermeister 
Zwei Staatsstraßen dicht
Eine Sperrung folgt der nächsten: Die Baustelle auf der A99 hat erhebliche Folgen - nicht nur Stau. Nun stehen die Autofahrer auch fernab der Autobahn.
Zwei Staatsstraßen dicht
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
Darf Taufkirchens Bürgermeister Ullrich Sander (parteifrei) das Abstimmungsergebnis der einzelnen Gemeinderäte zur abgelehnten Sportparkerweiterung unter Verschluss …
Sportparkerweiterung ist „öffentlich zu behandeln“
SV-DJK hält an Sportparkerweiterung fest
Ablehnung im Gemeinderat, Rückenwind auf der Bürgerversammlung: Nahezu einstimmig haben die 280 Anwesenden den Antrag des SV-DJK angenommen, dass sich der Gemeinderat …
SV-DJK hält an Sportparkerweiterung fest

Kommentare