+
Startschuss für den Grundschulneubau: Der Stadtrat Unterschleißheim hat den Planern noch Änderungswünsche mit auf den Weg gegeben. 

Neubau der Michael-Ende-Grundschule

Turnhalle wird zum Objekt der Begierde

  • schließen

Die Planung für die neue Michael-Ende-Grundschule in Unterschleißheim wird konkret. Dabei wird die Turnhalle der Schule zum Objekt der Begierde. Das ist der Grund.

Unterschleißheim - Der Sieger steht fest. Die neue Michael-Ende-Grundschule wird nach dem Entwurf des Nürnberger Büros BBS-Architekten gebaut. Das Preisgericht hatte nach zehnstündigen Beratungen das kompakte Konzept mit großzügigen Freiflächen ausgewählt. Nun gab der Stadtrat den Startschuss: Die Sieger wurden mit konkreten Planungen für den 35-Millionen-Neubau beauftragt.

Ein paar Änderungswünsche haben ihnen Stadt und Schulleitung aber noch mitgegeben. Die Aula soll weniger lang und schmal, dafür breiter und kürzer werden, sonst würden bei Veranstaltungen die Zuhörer in den letzten Stuhlreihen zu wenig sehen und hören. Auch einige sehr schmale Besprechungszimmer sollen breiter werden.

Der Weg zur Sporthalle wird durchs Freie führen, das bereitet der Schulleitung Sorgen, weil die Kinder sich im Winter für den Weg zur Turnstunde warm anziehen müssten. Diskutiert wurde auch über einen Parkplatz: Er liegt zwischen zwei Pausenhöfen und schränkt die Sicht der Pausenaufsicht ein: Die Lehrer könnten daher Schwierigkeiten haben, beide Pausenbereiche zu überblicken. Die Architekten sollen sich auch hier neue Varianten überlegen.

Die SPD stellt zur Diskussion, ob eventuell statt der geplanten sechs Wohnungen auf dem Turnhallendach dort die Musikschule einziehen sollte. Sie beantragte mit knapper Mehrheit, dass die Verwaltung prüfen soll, ob es möglich ist, die Neubaupläne zugunsten der Musikschule noch zu ändern.

Bisher wollte die Stadtratsmehrheit Wohnungen auf der Turnhalle realisieren. Ihren Gesinnungswandel begründete die SPD damit, dass die Musikschule unter einem akuten Bedarf an Übungsräumen leidet. Es könnte sich eine gute Kooperation zwischen Grundschule und Musikschule ergeben. „Wir wollen schnell eine Lösung für die Musikschule“, sagte Böck.

Ganz anders sieht es Martin Reichart (FB): „Wir brauchen dringend Wohnungen. Wir haben in 6,5 Jahren keine Wohnungen gebaut“, entgegnete er, „die Musikschule soll ins Untergeschoss einziehen, man kann sie dort hervorragend unterbringen.“ Katharina Bednarek (SPD) entgegnete, Wohnungen würden an der Kiebitzstraße, am Business-Campus und auf dem Esso-Grundstück errichtet. Brigitte Weinzierl (CSU) hält nachträgliches Umplanen für ungünstig, das Ergebnis werde wohl weniger überzeugend. Die CSU sprach sich gegen die Untersuchung dieser neuen Variante aus: Die Musikschule soll vielmehr im „Haus für Musik und Kunst“ einziehen, das die CSU beantragt hat.

Eine knappe Mehrheit (15:14) aus SPD, Grünen, ÖDP und FDP stimmte schließlich aber für den von der SPD vorgeschlagenen Weg: Die Stadtverwaltung soll prüfen, ob der Einzug der Musikschule möglich ist. Dagegen waren CSU und Freie Bürger.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Was für eine Überraschung: Für Bela Bach (29), die ehemalige Kreisvorsitzende der SPD, geht unverhofft nun doch noch ein politischer Herzenswunsch in Erfüllung. Sie …
Überraschendes Comeback: Bela Bach (SPD) zieht in den Bundestag ein
Streit ums Trinkwasser:  Der Hahn für Neubiberg und Unterhaching bleibt vorerst auf
Die Trinkwasserzufuhr für Neubiberg und Unterhaching würde man an der Quelle im Loisachtal gerne zurückdrehen. Nun gab es ein Treffen vor Gericht.
Streit ums Trinkwasser:  Der Hahn für Neubiberg und Unterhaching bleibt vorerst auf
Überfall und Schüsse im Landschaftspark? Polizei warnt vor Panikmache
Drei Jugendliche sollen am Montagabend im Landschaftspark in Unterhaching überfallen worden sein. In den sozialen Netzwerken kursieren Gerüchte um Schüsse, die gefallen …
Überfall und Schüsse im Landschaftspark? Polizei warnt vor Panikmache
Porschefahrer erwischt Autoknacker auf frischer Tat
Auf frischer Tat hat ein 59-Jähriger in Höhenkirchen-Siegertsbrunn einen Autoknacker erwischt, der gerade seinen Porsche stehlen wollte. Die Polizei konnte den Autodieb …
Porschefahrer erwischt Autoknacker auf frischer Tat

Kommentare