+
Ein Mann der klaren Worte: Pfarrer Hans Krämmer spricht in der Kirche St. Ulrich.

Pfarrer Krämmer feiert Priesterjubiläum: Mit Gottvertrauen voran

  • schließen

Unterschleißheim - Das goldene Jubiläum als Priester hat Pfarrer Hans Krämmer in St. Ulrich Unterschleißheim gefeiert. Das Fest zu seiner 50 Jahre währenden Tätigkeit nahm der 77-jährige Pfarrer im Ruhestand zum Anlass, Gemeindemitglieder und Gottesdienstbesucher zu einer Feier mit Weißwurst und Apfelschorle einzuladen.

 „Wir kommen aus dem Feiern gar nicht mehr heraus“, bemerkte Pfarrverbandsleiter Johannes Streitberger während der Heiligen Messe. Mit seiner Bemerkung erinnerte Pfarrer Streitberger auch an die vier Wochen zurückliegende Vereinigung von St. Ulrich und St. Korbinian zum Pfarrverband Unterschleißheim. Keine zwei Jahre zudem ist es her, da Streitberger selbst Anlass von Feierlichkeiten war, als er im Oktober 2014 die Nachfolge des altgedienten Pfarrer Franz Muck antrat. Jetzt feierte die Pfarrgemeinde Pfarrer Hans Krämmer. Er hatte, nur wenige Jahre nach der Weihe, den Ruf des Ordinariats vernommen, in Unterschleißheim eine Kirchengemeinde aufzubauen. Pfarrer Krämmer zählt zu den Menschen, denen man anmerkt, mit sich und dem Rest der Welt im Reinen zu sein. „Grüß Gott beisammen“, rief er den Gottesdienstbesuchern zu, nachdem Organist Matthias Berthel die Gläubigen nur mit mäßigem Erfolg zum Mitsingen hatte bewegen können. All das Zaghafte verschwand, als Krämmers Gruß durch das Gotteshaus tönte. „Grüß Gott“ schall es zurück. Mit seinem erfrischenden Auftritt hatte der Pfarrer die Menschen hinter sich gebracht. Er versprühte Energie und sehr viel Fröhlichkeit. Nach 16 seiner 50 Jahre, die Hans Krämmer von 1972 bis 1988 erst als Kurat, dann als ihr erster Pfarrer, in der Gemeinde zubrachte, ist er sich eines Eintrags in den Annalen von St. Ulrich sicher. Krämmer blickt auf eine Zeit zurück, da es ihn auch auf Umwege verschlug. Manches sei er Gemeindemitgliedern schuldig geblieben, sagte er. In Auszügen erinnerte der Pfarrer an die Tage, die er in Unterschleißheim erlebte, nachdem er dem der Ruf des Ordinariats im März 1972 gefolgt war. Wohnungen für 20 000 Menschen sollten entstehen. An ihm lag es, ein Kirchen- und Sozialzentrum aufzubauen. Drei Kollegen hätten erschrocken abgesagt. „Ich habe mir gesagt: Du redest ständig von Gottvertrauen. Nun beweis’ es!“ In die alte „Holzkirche“ scheint Pfarrer Krämmer noch immer ein bisschen verliebt zu sein: Bei all der Enge sei sie ein Ort der Begegnung. In dem zum Jugendtreff umgebauten Keller hätten sich früher gerne Motorradfahrer getroffen. Krämmer denkt gern daran zurück, wie er Nachbarn beschwichtigte, die sich vor bärtigen Kerlen in Leder und deren lauten Maschinen ängstigten, wie er mit dem kompletten Unterschleißheimer Bauausschuss im Ordinariat auflief, um ein Projekt durchzuboxen. Irgendwann bekam er auch eine zweite Baracke, die er für die Senioren- und Jugendarbeit nutzen konnte. „Früher hat man in Barock gebaut“, scherzte Krämmer: „In Schleißheim baute man in Barack.“ Ein lautes Lachen erklang im Gotteshaus.

Auch interessant

<center>Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)</center>

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)

Fransen-Jaquardtuch Tanzende Tiere (lila)
<center>Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO</center>

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO

Sissis Sünd - Apfelstrudelgewürz 100g BIO
<center>Bayerisch Kochen für Freunde</center>

Bayerisch Kochen für Freunde

Bayerisch Kochen für Freunde
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

Magnet mit Kuhflecken

Meistgelesene Artikel

Imam unter Generalverdacht
Ein Eigentümer an der Hildegardstraße kritisiert in der Bürgerversammlung, dass die Stadt eine Wohnung an den türkischen Imam von Ditib vermietet. 
Imam unter Generalverdacht
Überführt mit den eigenen Videos: Schüler randalierten bei Baufirma
Sie tobten sich auf dem Gelände der Baufirma „Porr“ so richtig aus, schlossen einen Radlader und einen Minibagger kurz und beschädigten mehrere Container, Baufahrzeuge …
Überführt mit den eigenen Videos: Schüler randalierten bei Baufirma
Betrunkener kracht in Leitplanke
Auf schneeglatter Fahrbahn ist ein 40-jähriger Oberhachinger in der Nacht auf Freitag mit seinem Mercedes auf der A 995 bei Taufkirchen ins Schleudern geraten und mit …
Betrunkener kracht in Leitplanke
Hortkinder schützen Entenfamilie vor Verkehr
Mit vereinten Kräften haben Hortkinder und die Polizei eine Entenfamilie gerettet, die sich ins Grünwalder Ortszentrum verirrt hatte.
Hortkinder schützen Entenfamilie vor Verkehr

Kommentare