Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Wegen Unwetterschäden: S1 weiterhin teilweise gesperrt - SEV eingerichtet

Antrag der Grünen 

Stadt soll ermitteln,welcher Wohnraum fehlt

Die Grünen in Unterschleißheim wollen wissen, welche Bevölkerungsgruppen welchen Wohnraum brauchen.

Unterschleißheim– Die Stadt wächst, zusätzlicher Wohnraum wird dringend benötigt. Um die Situation langfristig in den Griff zu bekommen, hat die Grünen-Fraktion in Unterschleißheim einen Antrag auf die „Erstellung eines Konzepts zur Bestimmung des Wohnraumbedarfs nach Bevölkerungsgruppen“ gestellt. Der Stadtrat stimmte dem Vorschlag bei drei Gegenstimmen zu. Die Idee der Grünen: Der Wohnraum einzelner Gruppen soll genauer festgelegt werden, unter Beachtung von Alters- und Einkommensangaben.

Martin Reichart (FB) sieht das Vorhaben der Grünen kritisch. „Ich habe Bauchschmerzen bei diesem Antrag, bei aller Achtung vor dem guten Gedanken.“ Man müsse weder weitere Studien anfordern noch Gutachter beschäftigen. „Wir wissen alle, wir brauchen in Unterschleißheim 2500 bis 3000 Wohnungen. Jede Wohnung, die erstellt wird, lindert das Problem.“ Maßnahmen, die Grundstücke verteuerten, zum Beispiel die SoBoN (soziale Bodennutzung), müssten abgewandt werden.

Grünen-Fraktionssprecher Jürgen Radtke verteidigte seinen Antrag: Es gehe nicht darum, eine weitere Studie in Auftrag zu geben. Die Stadt habe genaue Zahlen, wie viele Sozialhilfeempfänger, Pflegekräfte oder Erzieher in Unterschleißheim wohnen. Diese Zahlen könnten dann mit dem Angebot günstiger Wohnungen und potenzieller Bauplätze abgeglichen werden.

Eine Möglichkeit für neuen Wohnraum könnten sogenannte Stelzenhäuser sein. Das sind Häuser, die über öffentlichen Parkplätzen gebaut werden. Als Beispiele potenzieller Standorte nannten die Grünen den S-Bahn-Parkplatz und den Parkplatz am Ballhausforum.

Deutlich zu kurz kommen der Unterschleißheimer Stadträtin Katharina Bednarek (SPD) die Betreuungseinrichtungen. „Schon heute haben wir Wartelisten von zwei Jahren für Betreutes Wohnen“, sagte sie und fordert, bei der Erstellung des Konzeptes auch an Senioren zu denken.    ses

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürgerinitative übergibt Unterschriftenliste
Den Bürgern in Neubiberg und Waldperlach stinkt es, und der Gegenwind wird heftiger. Mit 3129 Unterschriften haben die Bürger ihren Protest gegen den geplanten Bau einer …
Bürgerinitative übergibt Unterschriftenliste
Smartphone und Schule: Generation Wisch
Landkreis –  Laut einer Studie der London School of Economics aus dem Jahr 2015 ist es besser, wenn Smartphones auf dem Schulhof aus bleiben. Ein Verbot führt bei …
Smartphone und Schule: Generation Wisch
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Vier Verletzte und 70.000 Euro Schaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagabend in Aschheim. Am Kreisverkehr auf der Feldkirchner Straße war ein 22-jähriger …
Vier Verletzte nach Unfall im Kreisverkehr
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat
In Oberpframmern fiel den Polizeibeamten vor einer Bankfiliale ein Fahrzeug auf, dessen Kennzeichen verdeckt waren. Als im Auto auch noch eine Gasflasche gefunden wurde, …
Polizei schnappt die „Geldautomaten-Bumser“ - offenbar kurz vor ihrer nächsten Tat

Kommentare