Aus dem Polizeibericht

Sturzbetrunken hinterm Steuer 

Mit 2,7 Promille Alkohol im Blut ist ein Autofahrer am vergangenen Freitag auf der A92 bei Unterschleißheim erwischt worden. Seinen Führerschein ist er erstmal los.

Wie die Polizei mitteilt, war den Beamten „die unsichere Fahrweise“ des 58-Jährigen aufgefallen. Als sie den Mann aus dem Landkreis München gegen 14 Uhr kontrollierten, stellten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch fest. Ein anschließender Alko-Test ergab: 2,7 Promille.

Der alkoholisierte Fahrer musste mit zur Blutentnahme. Sein Auto musste er stehen lassen, und den Führerschein haben ihm die Beamten direkt abgenommen. Der 58-Jährige muss nun nicht nur mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen, sondern sich wohl auch auf eine längere Zeit ohne Führerschein einstellen.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz Fahrverbots hinterm Steuer
Bei einer Verkehrskontrolle hat die Polizei einen 25-jährigen Koch aus Rumänien aus dem Verkehr gezogen, der mit seinem BMW unterwegs war, obwohl er bereits in …
Trotz Fahrverbots hinterm Steuer
Verkehrschaos auf A99: Sattelzug rast in Baustelle
Ein Verkehrsunfall mit einem Sattelschlepper am frühen Morgen auf der A 99 bei Grasbrunn hat zu Verkehrschaos im morgendlichen Berufsverkehr geführt.
Verkehrschaos auf A99: Sattelzug rast in Baustelle
Angeklagter kann Missbrauchvon Buben nicht erklären
Er hat Buben mit Schlafmittel im Kakao betäubt, sich dann an ihnen vergangen. Er war in einschlägigen Chats unterwegs. Warum? Weiß der 47-Jährige aus Unterschleißheim …
Angeklagter kann Missbrauchvon Buben nicht erklären
S-Bahn-Tunnel Neubiberg: Teuer und aufwändig
Möglich ja, effektiv? Naja. Es gibt viele offene Fragen zum S-Bahn-Tunnel in Neubiberg. Und der würde richtig teuer. 
S-Bahn-Tunnel Neubiberg: Teuer und aufwändig

Kommentare