+

Lohhofer Volksfest

Bürgermeister busselt auf der Bühne

  • schließen

Unterschleißheim - Beim 65. Volksfest wurde schon einen Tag früher gefeiert und das mit einem Kracher. Die Brettlspitzen des Bayerischen Rundfunks zogen 400 Besucher in das Festzelt, die am Donnerstagabend grandiose Unterhaltung erlebten.

 Moderiert von Jürgen Kirner bekamen die Gäste ein buntes Paket geschnürt mit der bekannten Couplet AG, den beiden Duos „Tom und Basti“ und „Hojsa-Emersberger sowie Einzelkünstlerin Barbara Preis aus Bodenmais. Abgerundet wurde das Bühnenteam von Gitti Walbrunn, die Fernsehzuschauer des BR aus der Sendung „Dahoam is dahoam“ bekannt ist. Der große Name des Abends war die Couplet AG, aber beim munteren Spiel rotzfrecher Wirtshausmusiker waren Tom & Basti die großen Publikumslieblinge. Die beiden Vagabunden aus dem allertiefsten Niederbayern kamen mit von Büronadeln zusammen gehaltenen Hosen und traten auch so auf. Sie hatten kein Tabu von frechen Sprüchen über den Altersschnitt des Publikums bis hin zum kühlen Festzelt: „Wenn sich die Künstler ein Wetter wie Daheim wünschen, müsst ihr da eben durch.“ Die 400 Gäste im Zelt machten begeistert mit, aber Tom & Basti reichte das nicht: „Gestern haben wir auf einer Beerdigung gesungen. Da waren die Leute besser.“ Diese freche, moderne Wirtshausmusik spricht eigentlich junge Menschen an, doch die kamen nur ganz vereinzelt zu den Brettlspitzen. Einer der Hauptdarsteller des Abends war Bürgermeister Christoph Böck. Dieser wurde von Tom & Basti erst hartnäckig besungen, bis er den beiden je eine Mass Bier zur Bühne brachte. Dabei geriet der SPD-Rathauschef unter schwarzen Verdacht: „Der ist bestimmt von der CSU, weil er sich nicht einmal aufzustehen traut.“ Nach Tom & Basti bestellte dann gleich noch die grenzwertig derbe Striptease-Sängerin Barbara Preis aus Bodenmais den Bürgermeister auf die Bühne zum Küssen: „Ich will was anderes von dir – kein Bier.“ Die BR Brettlspitzen waren als eine Art Warmup einen Abend vor dem offiziellen Start des 65. Lohhofer Volksfestes ein Experiment, das durchaus fortgesetzt werden könnte. Marion Lizon von der Stadt Unterschleißheim war mit den 400 Gästen sehr zufrieden. Und die Besucher waren restlos begeistert.

Nico Bauer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

A99: Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Vier Personen mussten nach einem Auffahrunfall auf der A99 mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Wie es zu dem Unfall kam, ist unklar. Ein Gasleck erschwerte die …
A99: Vier Verletzte bei Auffahrunfall
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Weil er zu schnell in die Kurve gefahren ist, ist ein 23-Jähriger in Straßlach gegen ein Auto geprallt und auf die Motorhaube geschleudert worden. 
Beim Abbiegen: Radler kracht in Auto
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
Vom Fußballplatz auf den Bildschirm: Der Heimstettner Spieler Felix Hufnagel (25) aus Haar sucht am Samstagabend seine Traumfrau in der Datingshow „Meet the Parents“.
Fußball-Kapitän sucht Liebesglück im TV
„Nichts mehr aufbrechen“
Dijamant Z. aus Oberschleißheim kam vor einem Jahr beim Amoklauf im OEZ ums Leben.  Eine Gedenkfeier wird es zum Jahrestag nicht geben– aus Rücksicht auf seine Familie. 
„Nichts mehr aufbrechen“

Kommentare