+
Vier Lastwagen standen in Flammen. 

88 Einsatzkräfte 

Mehrere Lkw brennen aus - Großeinsatz im Unterschleißheimer Gewerbegebiet 

Vier Lastwagen brannten in Unterschleißheim. 88 Einsatzkräfte löschten mehrere Stunden das Feuer in der Ohmstraße. 

Unterschleißheim - Die Feuerwehren aus Unterschleißheim, Riedmoos, Oberschleißheim und der ABC-Zug rückten am Samstagmittag mit insgesamt 88 Einsatzkräften in das Gewerbegebiet Unterschleißheim an. In der Ohmstraße sei bereits eine Rauchsäule zu sehen gewesen, berichtet die Feuerwehr Unterschleißheim. Gegen 13 Uhr ging der Alarm ein, auf einem Firmengelände brannte ein Kühltransporter. Bei Eintreffen der Feuerwehren standen bereits vier Fahrzeuge in Brand und das Feuer drohte auf die Lagerhalle überzugreifen. Während mehrere Atemschutztrupps die Brandbekämpfung der Fahrzeuge übernahm, wurde die Außenwand der Halle mit zwei Wasserwerfern gekühlt, meldet die Feuerwehr. 

88 Feuerwehrmänner waren im Einsatz. 

Verletzt wurde während des Einsatzes im Unterschleißheimer Gewerbegebiet niemand

Zeitgleich kontrollierten die Einsatzkräfte auch das Innere der Halle. Hier stellten sie nur eine leichte Verrauchung fest, die die Feuerwehr mit zwei Überdrucklüftern schnell beheben konnte. Nachdem alle Löscharbeiten auf dem Firmengelände abgeschlossen waren, öffneten die Einsatzkräfte mittels eines Trennschleifers die Aluminiumfassade des Gebäudes und kontrollierte sie auf Glutnester in der Dämmung. Verletzt wurde niemand, meldet die Feuerwehr. Die Brandursache ist nicht bekannt. Das Einsatzende war gegen 15.45 Uhr. 

Unterschleißheim setzt auf moderne Technik. Die Stadt hat eine Vorstudie für ein mögliches Pilotprojekt im Landkreis in Auftrag gegeben.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis München: Ein weiterer Fälle
Das Coronavirus versetzte den Landkreis München in den Ausnahmezustand. Doch die Infektionen werden deutlich weniger. Alle Infos hier im Ticker.
Coronavirus im Landkreis München: Ein weiterer Fälle
Trauer um Rudolf Kyrein
In seiner Heimat-„Gmoa“ Unterbiberg hat Rudolf Kyrein zeitlebens soziales Miteinander und gelebte Hilfsbereitschaft entscheidend mitgeprägt. Überraschend ist der …
Trauer um Rudolf Kyrein
„Theater im Bus“ droht der Totalschaden
Josef Schwarz ist eine Institution mit seinem rollenden Theater im gelben Ziehharmonika-Bus. Keineswegs nur in und um Haar. Doch jetzt droht dem „Theater im Bus" das …
„Theater im Bus“ droht der Totalschaden
Erschöpfte Frau aus See gerettet
Eine erschöpfte Schwimmerin ist am Samstag aus lebensbedrohlicher Lage aus dem Unterschleißheimer See gerettet worden.
Erschöpfte Frau aus See gerettet

Kommentare