Nach Überfall auf 42-Jährige: Täter ermittelt

Unterschleißheim - Im Juni ist eine 42-Jährige auf ihrem Weg nach Hause in Unterschleißheim von einem Mann attackiert und verletzt worden. Jetzt hat die Polizei den Täter ermittelt. 

Damals am 19. Juni ist die 42-Jährige am frühen Morgen mit der S-Bahn nach von München nach Unterschleißheim gefahren (wir berichteten). In der S-Bahn wurde sie von einem unbekannten Mann angesprochen und es kam zu einem Gespräch. In Unterschleißheim stiegen sie zusammen aus und der Unbekannte gab vor, wieder zurück nach München fahren zu wollen. Doch stattdessen verfolgte er die Unterschleißheimerin. Im Furtweg kam der Mann ohne erfindlichen Grund auf sie zugerannt, schubste sie, sodass sie stürzte. Am Boden liegend schlug der Mann der 42-Jährigen mehrmals ins Gesicht. Dabei erlitt die 42-Jährige schwere Verletzungen. Ein Zeuge bemerkte den Vorfall und kam der Frau zu Hilfe. Daraufhin flüchtete der Täter. Laut Pressebericht erkannte am Dienstag ein Polizeibeamter den Tatverdächtigen aufgrund von Videoaufzeichnungen am S-Bahnhof wieder. Bei dem Mann handelt es sich um einen 22- Jährigen aus München. Die Ermittlungen dauern an.

mm

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Dagmar Haßelbacher übernimmt von Thomas Adam den Brunnthaler Dorfladen. Eröffnung ist am 1. März.
„Für mich erfüllt sich ein Kindheitstraum“
Der Zauber von Winnetou verfliegt
Dutzende seiner abenteuerlichen Reiseerzählungen wurden verfilmt und vertont, die Romane weltweit millionenfach verkauft und gelesen: Karl May ist einer der …
Der Zauber von Winnetou verfliegt
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
Viel Aufregung löste die Ankündigung von Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) aus, der im Gemeinderat eine Sperrung der S1-Strecke zwischen Feldmoching und Freising …
S1-Sperrung zwischen Feldmoching und Freising erst 2018
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“
Bauvorhaben über Bauvorhaben sind in Unterföhring geplant. Die Kommune überlegt nun, deswegen eine Baugenossenschaft zu gründen. Eine Studie spricht klar gegen das …
„Sie verlieren ihre kurzen Dienstwege“

Kommentare