Rotes Kreuz

Ja zur neuen BRK-Fahrzeughalle

  • Charlotte Borst
    vonCharlotte Borst
    schließen

Die BRK-Bereitschaft bekommt eine neue Fahrzeughalle. Einstimmig hat der Unterschleißheimer Stadtrat in seiner Dezember-Sitzung dieses Projekt für knapp fünf Millionen Euro am bestehenden Standort am Furtweg 90 beschlossen.

Unterschleißheim – 2012 hatte die BRK-Bereitschaft um eine Erweiterung des bestehenden BRK-Gebäudes gebeten. Bei der Planung wurden die BRK-Ehrenamtlichen zugezogen und ein Gebäude mit Erd- und Obergeschoss entwickelt. Im Juli zeichnete sich ab, dass zwei Geschosse für Technikraum, Büro, Duschen, Teeküche, Besprechungsraum und Lehrsaal zu knapp bemessen waren. Um ausreichend Platz für die zahlreichen Schulungen zu bieten, wurde ein zweites Obergeschoss eingeplant. Im Erdgeschoss können neun Fahrzeuge geparkt werden. Ein Keller ist nicht vorgesehen, auf dem Dach soll allerdings eine Photovoltaikanlage installiert oder alternativ eine Dachbegrünung realisiert werden. Einstimmig hat der Stadtrat die Realisierung auf den Weg gebracht.

Obendrein haben die Lebensretter eine Zuschusszusage erhalten: Die Stadt zahlt den üblichen 40 Prozent-Anteil für ein neues Einsatzfahrzeug, und zwar maximal 15200 Euro. Angeschafft wird ein BMW mit Benzinantrieb. Bürgermeister Christoph Böck (SPD) dankte den Ehrenamtlichen für ihre große Einsatzbereitschaft.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare