+
Im Rathaus-Rückgebäude ist das Stadtm useum untergebracht.

Ausstellungsräume werden umgestaltet

Noch einmal feiern, dann ist dicht: Stadtmuseum Unterschleißheim vor dem Umbau

  • schließen

Unmittelbar nach Pfingsten soll das Stadtmuseum Unterschleißheim für die geplanten Umbauarbeiten schließen. Vorher ist aber noch was geboten.

Unterschleißheim – Das verlängerte Pfingstwochenende vom 8. bis 10. Juni nutzen Unterschleißheims Museumsleiter Stephan Bachter und sein Team davor für ein Abschiedsfest. „Am Tag nach Pfingsten, Dienstag, 11. Juni, sperren wir definitiv zu“, ließ Bachter die Stadträte im Kulturausschuss wissen. Zur Koordinierung der im November beschlossenen Neuordnung der Dauerausstellung von Manfred Graf und der Renovierungsarbeiten in Museum und Depot ist bereits ein Museumsgestalter eingestellt worden, der seine Tätigkeit in Kürze aufnehmen soll. Zunächst soll die, so Bachter, „riesige Menge an Exponaten“ im Depot des Stadtmuseums eingelagert werden. Das neue Konzept konzentriert sich auf eine geringere Anzahl von Ausstellungsstücken, die in der verschlankten Dauerausstellung umso aussagekräftiger auf das Publikum wirken sollen. Mit modernen Konzepten der Museumspädagogik und der Präsentation will Bachter im Stadtmuseum neue Reize setzen. Zentrale Bausteine sind Neuerungen wie die „Schattenhofgalerie“, ein Ort der Begegnung für Konzerte und Lesungen etwa bei Vollmond auf der Dachterrasse oder der „Raum der Sinne“ – Museum im Dunkeln für Blinde und Sehbehinderte, wo Exponate über Berühren und Akustik erforscht werden können. Wie Bachter mitteilte, ist ein Teil der Gemälde, die der Kunstmäzen und Unternehmer Manfred Graf seiner Heimatstadt im vergangenen November überließ, bereits restauriert. „Die zweite Tranche mit deutlich weniger Schäden geht diese Woche in die Werkstatt.“ Neben der Dauerausstellung zu Stadtgeschichte sowie der Sammlung Graf setzt man im Museum künftig auf Sonderausstellungen. Eigene Räumlichkeiten würden hergerichtet, sagte Bachter: „Das macht uns unabhängig von allen Entwicklungen.“ Gleichzeitig wird das Museumsdepot saniert. Ein Statiker soll die Museumshalle und insbesondere die Empore inspizieren. Für die Zeit der Umgestaltung plant die Museumsleitung einen „Abschied in allen Ehren“. Am Pfingstwochenende hofft Bachter die Unterschleißheimer mit Sonderöffnungszeiten ins Stadtmuseum zu locken. Mit Aktionen für Kinder soll das Abschiedsfest zu einem Fest für die ganze Familie werden. an

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trotz positiven Gutachtens: Döner-Laden soll schließen - Familienvater bangt um Existenz
Der Traum vom eigenen Dönerimbiss währt erst kurz, bevor er nun bitter platzen könnte: Weil ein Nachbar plötzlich klagt, droht den Betreibern des „Egeli 35“ in Ottobrunn …
Trotz positiven Gutachtens: Döner-Laden soll schließen - Familienvater bangt um Existenz
14-Jähriger läuft zwischen Autos über Straße - und wird frontal erfasst
Ein 14 Jahre alter Schüler aus Oberhaching ist am Samstag auf der Kybergstraße von einem Auto erfasst und verletzt worden.
14-Jähriger läuft zwischen Autos über Straße - und wird frontal erfasst
Mit Mühe: SPD Aying stellt Gemeinderatsliste auf 
Sechs Mitstreiter hat Bürgermeisterkandidat Erich Leiter zusammengetrommelt für die Gemeinderatsliste der SPD für Aying. 
Mit Mühe: SPD Aying stellt Gemeinderatsliste auf 
Bahn-Mitarbeiter hält Rucksack von Schwarzfahrer fest, dann eskaliert Fahrschein-Kontrolle
In einer S-Bahn Richtung München Hauptbahnhof ist am Donnerstag eine Fahrscheinkontrolle eskaliert. Ein 18-Jähriger rastete aus und griff den DB-Mitarbeiter an.
Bahn-Mitarbeiter hält Rucksack von Schwarzfahrer fest, dann eskaliert Fahrschein-Kontrolle

Kommentare